Boris Becker

Er gratuliert Novak Djokovic zum Trainer

Tennis-Star Novak Djokovic hat einen Nachfolger für Boris Becker gefunden. Der neue Trainer ist Andre Agassi - Boris Becker gratuliert.

"Großartige Wahl"! Boris Becker wünscht Neu-Coach Agassi und Ex-Schützling Djokovic alles Gute

"Großartige Wahl"! Boris Becker wünscht Neu-Coach Agassi und Ex-Schützling Djokovic alles Gute

Eine Liga: Der neue Trainer des serbischen Tennis-Stars , der am heutigen 22. Mai seinen 30. Geburtstag feiert, steht fest: Einig wurde man sich mit US-Star (47), seines Zeichen Tennis-Legende und Ehemann des deutschen Ex-Tennis-Stars (47). Zunächst ist die Zusammenarbeit allerdings nur für die French Open in Paris geplant. Das Grand-Slam-Turnier startet kommenden Sonntag und endet am 11. Juni. Vorgänger im Trainer-Amt, die deutsche Tennis-Ikone (49), twitterte prompt Glückwünsche für das neue Gespann:

"Exzellente Wahl von @DjokerNole [Novak Djokovic], @AndreAgassi in sein Team zu bringen! Ich wünsche beiden viel Glück in der Zukunft!", schrieb Becker. Er selbst wurde Ende 2013 Trainer des damaligen Weltranglistenzweiten Djokovic. Bis 2016 erreichten die beiden zusammen sechs Grand-Slam-Siege. Mitte 2014 zog Djokovic wieder an die Spitze der Weltrangliste. Am 6. Dezember 2016 endete die Zusammenarbeit der beiden.

Fachlich ist Andre Agassi ein würdiger Nachfolger. Er gewann in seiner mehr als 20 Jahre andauernden Karriere 60 Einzeltitel, acht davon bei Grand-Slam-Turnieren. Bei den Olympischen Spielen 1996 gewann er die Goldmedaille im Einzel - und zählte wie Boris Becker zu den dominierenden Spielern der 1990er-Jahre.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche