Bobby Brown
© Wireimage.com Bobby Brown

Bobby Brown Herzalarm

Whitney Houston schwimmt wieder oben dafür. Ihr Ex-Mann Bobby Brown hingegen erlitt einen leichten Herzinfarkt

Missmutig musste Bobby Brown miterleben, wie seine Ex-Frau einen 100-Millionen Dollar Deal einfuhr, während er selbst nicht einmal annähernde Erfolge einfahren kann, und griff sich plötzlich ans Herz. Diagnose Infarkt: Mit Schmerzen in der Brust und einem Kribbeln im Arm, den typischen Anzeichen, wurde der 40-jährige Rapper von seiner Managerin und Freundin Alicia Etheredge am Dienstagabend des 9. Oktobers ins Krankenhaus gebracht.

Den Morgen darauf schien jedoch schon wieder alles gut zu sein. Seine Sprecherin Phaedra Parks gab an, dass er sich "in guter Stimmung" befände. Die Ärzte am Tarzana Regional Medical Center in Kalifornien hätten ihm eine "großartige Prognose" mitgeteilt. "Er erholt sich gut. Wir danken allen für ihre Gedanken und Gebete. Wir wissen die Unterstützung sehr zu schätzen", so Parks. Eine übertriebene Diät und Stress sollen die Auslöser für den leichten Infarkt gewesen sein. Gründe dafür kürzerzutreten, scheinen sie für den Star jedoch nicht zu sein: Am 13. Oktober will er bereits wieder auf der Bühne stehen. Und auch ansonsten sieht es eher so aus, als würde sich der Stress in den nächsten Tagen eher noch steigern als verringern: Für den 22. Oktober ist nämlich noch ein Gerichtstermin mit Whitney Houston in Orange County angesetzt, bei dem Fragen zum Sorgerecht geklärt werden müssen.