Blake Edwards
© WireImage.com Blake Edwards

Blake Edwards Der Filmemacher Blake Edwards ist tot

Blake Edwards ist am Mittwoch an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Der Produzent, Regisseur und Drehbuchautor wurde 88 Jahre alt

Blake Edwards ist am vergangenen Mittwoch (15. Dezember) im kalifornischen Santa Monica gestorben. Das teilte sein Presseagent Gene Schwam am Donnerstag (16. Dezember) mit. Der Regisseur starb im Alter von 88 Jahren an einer schweren Lungenentzündung.

Edwards machte sich in Hollywood einen Namen als Regisseur. Zu seinen größten Erfolgen zählen Filme wie "Der rosarote Panther" und "Frühstück bei Tiffany".

Der gebürtige US-Amerikaner war noch bis kurz vor seinem Ableben in seinem Beruf tätig. Wie ein Agent bestätigte, arbeitete der Regisseur jüngst an der Realisierung zweier Broadway-Musicals. Im Jahr 2004 erhielt Edwards den Oscar für sein Lebenswerk.

Blake Edwards war seit 41 Jahren mit der britischen Schauspielerin Julie Andrews verheiratet. Er starb im Kreise seiner Familie.

aze