Beyoncé
Beyoncé

Beyoncé Start in ein Superjahr

Auf Beyoncé und ihre kleine Familie scheint ein absolutes Superjahr 2013 zu warten. Der Anfang ist auf jeden Fall sehr vielversprechend

Für Beyoncé und ihre Familie könnte das Jahr 2013 nicht besser starten. Beruflich geht es für die Sängerin jedenfalls steil bergauf. Und die 31-Jährige ist Profi genug, ihre derzeitige Karrierefahrt durch ganz gezielte Maßnahmen zusätzlich zu beschleunigen.

Wie viele andere Stars vor ihr veröffentlicht Beyoncé einen Dokumentarfilm über ihr Leben vor und hinter den Kulissen der großen Showbühne und schlägt dafür - ganz unüberhörbar- die Werbetrommel. In den Werbefilmen für die Doku, die im Netz kursieren, ist die Frau von Rapper Jay-Z nicht nur auf der Bühne oder im Studio zu sehen, sondern auch in ganz privaten Situationen: im Bett, im Bad oder mit Babybauch. Im allerneusten Clip kann man sogar einen kurzen Blick auf ein Ultraschallbild von Töchterchen Blue Ivy werfen. Der komplette Film, der am 16. Februar auf dem amerikanischen Pay-TV-Sender "HBO" Premiere feiert, wird von den Fans schon sehnsüchtig erwartet.

Auch Beyoncé dürfte sich freuen, wenn der Film endlich über Millionen US-Bildschirme flimmert. Denn vor den Fernsehgeräten werden dann mit Sicherheit viele kaufwillige Zuschauer sitzen, die sich gerne ihr neues "Destiny's Child"-Album zulegen. Das erscheint am 29. Januar nach achtjähriger Pause des Trios - also ganz pünktlich kurz vor der Ausstrahlung der Dokumentation.

Und noch ein großes musikalisches Ereignis steht bevor. Am 3. Februar wird Beyoncé beim berühmten Super Bowl, dem Finale der US-Football-Liga, in New Orleans auf der Bühne stehen. Schätzungsweise 800 Millionen Zuschauer schalten für die Mega-Veranstaltung ihre Fernseher ein.

Auch privat gab es bei Beyoncé und Jay-Z bereits etwas zu feiern: Am 6. Januar wurde Töchterchen Blue Ivy ein Jahr alt und bekam von ihren Eltern wohl eine der teuerste Baby-Geburtstagsfeiern geschenkt. Allein die Rosen-Dekoration für die Prinzessinnen-Party in New York soll laut "Sun" umgerechnet 70.000 Euro gekostet haben, die Geburtstagstorte rund 1.8000 Euro. Teuerster Kostenpunkt war aber die 60.000 Euro teure, mit Diamanten besetzte Designer-Barbie, die Jay-Z und Beyoncé ihrer Tochter schenkten. Mag ein bisschen übertrieben klingen, aber das Geld dafür hat die Sängerin mit Sicherheit schon wieder dazuverdient...

Video