Beyoncé Knowles
© Getty Beyoncé Knowles

Beyoncé Knowles Sie hat es getan!

Nach drei Wochen ist die Hochzeit zwischen Beyoncé und Jay-Z offiziell bestätigt. Die Heiratsurkunde liegt in New York vor

Der Blick auf Jay-Zs Apartment mit den weißen Zelten im Vordergrund. Hier soll die Hochzeitsparty gestiegen sein
© Wireimage.comDer Blick auf Jay-Zs Apartment mit den weißen Zelten im Vordergrund. Hier soll die Hochzeitsparty gestiegen sein

Fast keiner hat mehr gezweifelt, nun ist es auch bestätigt: Beyoncé Knowles und Jay-Z sind offiziell ein Ehepaar. Amtlich, definitiv und bis dass der Tod sie scheidet.

Wie das "OK!"-Magazin vermeldet, liegt die Hochzeitsurkunde dem Amt eines New Yorker Vororts vor. Die zuständige Beamtin Donna Conkling : "Ja, die Urkunde wurde unserem Büro bereits am Freitag zugesandt." Damit endet die dreiwöchige Phase der Unsicherheit, ob die beiden nun tatsächlich schon Eheleute sind.

Auch der 4. April als Hochzeitsdatum ist bestätigt. Das Datum wurde ganz bewusst gewählt, fielen die Geburtstage der beiden doch ebenfalls auf den vierten eines Monats (bei Beyoncé ist es der 4. September, bei Jay-Z der 4. Dezember) und vier plus vier ist bekanntlich acht, also war der 4.4.2008 das perfekte Datum zur Eheschließung.

Die Aktivitäten, die sich am entsprechenden Freitag im April um Jay-Zs Apartment herum abspielten, waren aber auch zu auffällig. Da wurde ein großes weißes Zelt geliefert, ein Haufen Blumen - beim Händler wurden 50.000 bis 60.000 weiße Orchideen für eine "große Party" vorbestellt - und verschiedene Kerzenleuchter fanden ebenfalls ihren Weg in den New Yorker Stadtteil Tribeca, wo sich die Wohnung des Rappers befindet.

Neben Beyoncés Familie waren auch ihre "Destiny's Child"-Freundinnen Kelly und Michelle sowie Schauspielerin Gwyneth Paltrow samt Ehemann Chris Martin anwesend, alle in weißer Garderobe.

Jay-Z hatte DJ Cassidy engagiert, um für die Musik zu sorgen. Auch der verplapperte sich und verriet bereits am Montag vor der Feier, dass er sich "sehr auf die Hochzeit von Jay-Z und Beyoncé freue", berichtet "people.com".

Den letzten Hinweis lieferte jüngst HipHop-Queen Mary J. Blige. Die Sängerin gratulierte während eines Konzertes Jay-Z und "ihrem Mädchen" B, bevor sie ihr Lied "You're all I need" zum Besten gab.

cqu