Berlinale - Clive Owen Willkommen zur Berlinale

Pünktlich zum Start der "Berlinale" ist der erste große Hollywoodstar in Berlinale eingetroffen: Herzlich willkommen, Clive Owen

Heute Abend geht es endlich los: Mit dem Eröffnungsfilm "The International" startet die 59. Berlinale. Da darf Darsteller Clive Owen natürlich nicht fehlen. Am Mittwochnachmittag kam er von London aus am Berliner Flughafen Tegel an. Von dort aus ging es direkt zum Hotel "Ritz-Carlton" am Potsdamer Platz, wo der Schauspieler in den nächsten Tagen residieren wird. Mit schwarzer Lederjacke und dunkler Sonnenbrille schlich er sich an den wartenden Fans vorbei und ließ sich nur zu einem einzigen Autogramm hinreißen. Abends traf sich Clive Owen dann mit Regisseur Tom Tykwer und einigen anderen Kollegen im Restaurant "Ottenthal".

Bereits während der Dreharbeiten zu "The International", die teilweise auch in Berlin stattfanden, schwärmte der Brite gegenüber der Nachrichtenagentur "AFP" von der Hauptstadt: "Berlin ist eine sehr aufregende, jugendliche Stadt, kreativ und künstlerisch, voller Energie, auf jeden Fall eine der lebendigsten in Europa". Dass er nun mit dem Eröffnungsfilm zurückkehre, mache ihn "sehr froh und stolz".

jgl