Benjamin Millepied + Natalie Portman: Benjamin Millepied, Natalie Portman
© Getty Images Benjamin Millepied, Natalie Portman

Benjamin Millepied + Natalie Portman Paris ruft

Adieu Hollywood: Die Oscargewinnerin Natalie Portman wird mit ihrem Mann Benjamin Millepied nach Frankreich umsiedeln. Der ehemalige Tänzer hat dort ein verlockendes Job-Angebot bekommen

Das Angebot war einfach zu verlockend, als dass er es hätte ausschlagen können: Benjamin Millepied wird ab Herbst 2014 der neue Ballettdirektor an der renommierten Pariser Oper. Für den Mann von Oscargewinnerin Natalie Portman ist der neue Job eine riesige Ehre, gleichzeitig stellt die Entscheidung die Familie vor große Veränderungen. Denn wie Millepied erzählte, wird er mit Portman und dem gemeinsamen Sohn Aleph schon bald von Los Angeles nach Paris umsiedeln. "Ich werde sicherlich nicht ohne meine Familie gehen", zitiert unter anderem "lemonde.fr" die französische Nachrichtenagentur AFP, die mit dem 35-Jährigen sprach.

Der ehemalige Tänzer ist seit August 2012 mit Portman verheiratet. Die beiden lernten sich 2009 bei den Dreharbeiten zu "Black Swan" kennen - Portman spielte in der Hauptrolle eine Ballerina, Millepied war für die Tanzchoreographien zuständig. Der Franzose ist sich sicher, dass der Umzug nach Paris für Natalie Portman kein Karriere-Ende bedeutet. Sie könne trotzdem weiter arbeiten. "Es gibt große Filmemacher in Europa, wieso sollten wir uns da nicht einen Abschnitt unserer Karrieren vorstellen können, der sich nur auf europäische Projekte konzentriert", so Millepied.

Benjamin Millepied + Natalie Portman: Benjamin Millepied in der Pariser Oper. Ab Herbst 2014 tritt er dort seinen neuen Job als Ballettdirektor an.
© Getty ImagesBenjamin Millepied in der Pariser Oper. Ab Herbst 2014 tritt er dort seinen neuen Job als Ballettdirektor an.

Er selbst zog im Alter von 16 Jahren in die USA und ließ sich dort zum Balletttänzer ausbilden. Von 1995 bis 2011 war er Mitglied des Ensembles des New York City Balletts, tanzte dort sogar als Solist. 2011 gründete er eine experimentelle Tanzgruppe in Los Angeles, die er nun verlässt. Bei der Pressekonferenz in Paris am Donnerstag (24. Januar) wirkte Millepied laut "nytimes.com" etwas nervös. Unterstützung bekam er jedoch bereits von seiner berühmten Frau, die ihn begleitete. Überhaupt dürfte Natalie Portman der Abschied von Amerika nicht schwerfallen."Es gibt einen großen französischen Einfluss in meinem Leben", erzählte sie noch vor kurzem der britischen Ausgabe der "Elle". So sei sie nach einem Song des Franzosen Gilbert Bécaud benannt und ihr erster Film "Leon der Profi" stammte von dem französischen Regisseur Luc Besson.

Außerdem werden Natalie Portman und Benjamin Millepied auch in Paris einen Hauch Hollywood spüren können: Stars wie Salma Hayek, Marion Cotillard oder Diane Kruger haben längst ihren Lebensmittelpunkt in die französische Hauptstadt verlegt.

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild