Benjamin Tewaag
© Getty Images Benjamin Tewaag

Ben Tewaag Nun hinter Gittern

Ben Tewaag sitzt seit Sonntag seine halbjährige Haftstrafe in der Vollzugsanstalt Frankfurt am Main ab. Ob es eine vorzeitige Entlassung geben wird, ist unklar

Ben Tewaag hat seine Haftstrafe wegen Körperverletzung in Frankfurt angetreten. Eigentlich sollte der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas seine Strafe bereits am 7. Januar antreten. Doch damals erschien Ben nicht. Laut seines Anwalts Dr. Werner Hartl hatte er die schriftliche Aufforderung nicht erhalten. Daraufhin wurde nach einem beantragten Haftaufschub der 15. Februar als Antrittstermin festgelegt. Ein Freund des Schauspielers bestätigte gegenüber der Illustrierten "Bunte": "Ben konnte seinen Haftaufschub genau mit der Therapie abstimmen, die er vor dem Haftantritt unbedingt noch machen wollte. Danach hatte er noch eine kurze Karenzzeit, um seine persönlichen Dinge zu regeln, bevor er gestern seiner Pflicht nachkam."

Sechs Monate Gefängnis ohne Bewährung lautete das Urteil des Münchener Amtsrichters für Ben Tewaag, nachdem der 31-Jährige im April 2008 dem Haftrichter vorgeführt worden war.

Ob Ben Tewaag wegen guter Führung vorzeitig aus der Haft entlassen wird, steht aufgrund seines Vorstrafenregisters in den Sternen, eventuell könnte ein Teil seiner Gefängnisstrafe im Nachhinein noch zur Bewährung ausgesetzt werden.

lha