Ben Affleck
© Wireimage.com Ben Affleck

Ben Affleck Sexbeichte im Internet

Doch nicht der brave Ehemann? Ben Affleck macht es Kumpel Matt Damon nach - und stimmt einer singenden Affäre zu. Aus Spaß, natürlich

Ben Affleck betrügt Jennifer Garner. Das ist leider so, hat er selber gesagt, beziehungsweise gesungen. Wer ist die Glückliche? So einfach ist das nicht, Ben hat nämlich seine Liebe zum eigenen Geschlecht entdeckt und lässt TV-Moderator Jimmy Kimmel stolz verkünden: "I'm f***ing Ben Affleck"! Was für ein Glück, dass es sich dabei nur um einen großen Comedyspaß in mehreren Teilen handelt.

Wie kam es dazu? Wir erinnern uns, Anfang Februar überraschte die amerikanische Komikerin Sarah Silverman ihren Freund Jimmy Kimmel mit einem Musikvideo zum siebten Jahrestag. Darin gestand sie allerdings nicht ihre Liebe, sondern die Trennung, da sie nun mit dem "Sexiest Men Alive" alias Matt Damon schlafe. >> Den Beweis finden Sie hier



Jetzt schlägt Late-Night-Show-Moderator Jimmy Kimmel zurück: Zunächst wünscht er seiner "Ex" Sarah liebevoll alles Gute, bevor er ihr schonend beibringt, dass er selbst nun auch eine neue Liebe gefunden habe. Ben Affleck! Unterstützung beim "Coming Out" erhalten die beiden von einem Star-Aufgebot, das sich sehen lassen kann. Brad Pitt, Cameron Diaz, Robin Williams und Harrison Ford sind nur einige Namen von Menschen, die sich an dem Video beteiligen.

Einzig Jennifer Garner ist nicht mit von der Partie. Sie habe die Entscheidung ihres Mannes, sich nun einem anderen Mann zuzuwenden, nicht sonderlich gut aufgenommen, beichtet der Schauspieler. Seine Tochter Violet sei noch zu klein, um die ganze Sache zu begreifen. "Nicht deine Tochter", fällt an dieser Stelle Jimmy Kimmel ein, "jetzt ist es unsere Tochter."

Hier finden Sie die Antwort von Ben und Jimmy:

Video