Barron Hilton
© Getty Barron Hilton

Barron Hilton Alkohol am Steuer

Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit von anderen Äpfeln: Barron Hilton, der jüngere Bruder von Skandalnudel Paris, wurde betrunken am Steuer erwischt

Polizeifotos von Prominenten gibt es zur Genüge. Auch Barron Hilton, der jüngere Bruder von Paris Hilton, hat sich nun in diese beliebte Galerie eingereiht. Wie der Internetdienst "Tmz.com" berichtet, wurde der 18-Jährige am Dienstagmorgen von der Polizei in Malibu wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen. Laut Polizeibericht wurden die Beamten durch einen Anruf von einem anderen Autofahrer auf einen schwarzen Mercedes aufmerksam gemacht, der "Schlangenlinien und zeitweise sogar auf der Gegenspur fuhr."

Die Polizei nahm Barron Hilton daraufhin an einer Tankstelle fest und brachte ihn in das Gefängnis von "Lost Hills". Der Sprecher des Sheriffs Departments, Steve Whitmore, verkündete, dass der junge Fahrer zum Zeitpunkt der Festnahme 0,14 Prozent Alkohol im Blut hatte - und das, obwohl er mit seinen 18 Jahren in den USA noch gar keinen Alkohol trinken darf. Zudem stellte sich heraus, dass der Hilton-Sproß einen gefälschten Führerschein bei sich trug. Nach einem Tag in Untersuchungshaft wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Kaution wurde von 5000 Dollar auf 20.000 Dollar angehoben, da ihm eine zweifache Anklage droht. Der Gerichtstermin ist für den 14. April vorgesehen.

Vielleicht droht ihm das gleiche Schicksal wie seiner Schwester Paris, die im vergangenen Jahr 23 Tage hinter Gittern verbringen musste. Wegen verschiedener Verkehrsdelikte, darunter Alkohol am Steuer, wurde sie zu 45 Tagen Haft verurteilt, die sie aber nicht vollständig absitzen musste.