B. Beresford-Redman Wegen Mordes angeklagt

Mexikanische Behörden haben nun einen Haftbefehl gegen Bruce Beresford-Redman erlassen. Der Produzent steht unter Verdacht, seine Frau Monica ermodert zu haben

Bruce Beresford-Redman steht unter Verdacht, seine Frau Monica getötet zu haben.
© Carla Burgos/Family PhotoBruce Beresford-Redman steht unter Verdacht, seine Frau Monica getötet zu haben.

Nun ist es offiziell: Bruce Beresford-Redman wurde von mexikanischen Behörden wegen Mordes angeklagt. Außerdem wurde gegen den "Survivor"-Produzenten ein Haftbefehl erlassen. Das berichtet "RadarOnline.com" unter Berufung auf "KNX 1070 Newsradio" in Los Angeles.

Schon seit Wochen steht Beresford-Redman unter Verdacht, seine Frau ermordet zu haben. Die 41-jährige Monica wurde Anfang April tot in einem Abwasserkanal nahe einer Ferienanlage in Mexiko aufgefunden. Laut eines vorläufigen Autopsieberichts wurde sie erstickt und bekam zahlreiche Schläge auf den Kopf. Da sich das Paar vor Monicas Verschwinden lauthals im Hotel gestritten hatte, geriet Bruce Beresford-Redman schnell ins Visier der Ermittler. Außerdem wurde bekannt, dass der Urlaub eine Art Versöhnung sein sollte, da Monica drei Monate zuvor erfahren hatte, dass ihr Mann eine Affäre hatte.

Und auch ein weiteres Detail belastete den 39-Jährigen Produzenten stark: Kurz vor der Reise nach Mexiko soll Beresford-Redman seine Frau gebeten haben, eine Lebensversicherung abzuschließen, die im Falle ihres Todes dafür sorgt, dass das Erbe an die zwei gemeinsamen Kinder geht. "Monica fand das sehr merkwürdig, da sie vor keiner ihrer Reisen jemals über eine derartige Versicherung gesprochen hatten", sagte Maria Oaxaca, die Nanny der Familie, nach Angaben des Klatschblogs "TMZ.com" in einer Gerichtsverhandlung aus.

Bruce Beresford-Redman bestreitet laut "People.com" derweil noch die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. "Ich bin wegen Monicas Tod am Boden zerstört und sehr erbost, dass die Leute glauben, ich könnte etwas damit zu tu haben. Ich bin unschuldig".

aze