Ashton Kutcher
© WireImage.com Ashton Kutcher

Ashton Kutcher SMS-Nachrichten und eine Besessene

"Star" vs. Kutcher, Teil drei: Das Magazin, das über eine Affäre von Ashton Kutcher und Brittney Jones berichtete, zeigt nun SMS-Nachrichten. Die will Jones von dem Schauspieler bekommen haben. Ihre Freunde sagen allerdings: Sie war von Kutcher besessen

In seiner vergangenen Ausgabe berichtete das "Star"-Magazin über eine angebliche Affäre von Ashton Kutcher und der 21-jährigen Brittney Jones. Nun geht die umstrittene Enthüllung in eine neue Runde. Brittney Jones erzählte dem "Star"-Magazin auch, dass Ashton ihr zahlreiche SMS-Nachrichten geschickt habe. Und daraus wird die Titelgeschichte dieser Woche.

Bereits kurz nach ihrem ersten Treffen sollen Jones und Kutcher begonnen haben, sich zu schreiben. "Mein Telefon war zu der Zeit kaputt und ich konnte keine Anrufe tätigen oder entgegennehmen, ich konnte nur texten", so Brittney. Angeblich soll der Schauspieler sie per Handy Dinge wie "Was hast du gerade an?" gefragt haben. Auch ihr gemeinsames Treffen hätten die beiden per SMS organisiert. Angeblich trafen sie sich auf einem Parkplatz, um daraufhin in das Haus von Ashton Kutcher und Demi Moore zu fahren. Dort soll es dann zum Geschlechtsverkehr gekommen sein.

Wie das "Star"-Magazin weiter berichtet, haben sich die beiden auch nach diesem Treffen weiterhin Nachrichten geschrieben. In einer fragte Brittney Jones "Wann bist du das nächste Mal alleine zu Hause?" Der Schauspieler habe daraufhin geantwortet: "Ich bin mir nicht sicher, aber vielleicht Ende des Monats".

Eine weitere Wortmeldung kann entweder als Beleg für Jones' Zielstrebigkeit gedeutet werden oder auch vermuten lassen, dass Brittney Jones sich das alles nur herbeigeträumt hat. Jedenfalls soll die junge Frau bereits vor ihrem ersten Treffen mit Ashton Kutcher von ihm besessen gewesen sein. Das will der Internetdienst "Radaronline.com" zumindest von einer Quelle aus Jones' Umfeld erfahren haben. "Sie erzählte mir einmal, dass er mit Abstand die Nummer eins der Stars ist, mit denen sie gerne Sex hätte", so die Quelle weiter. "Ich glaube, sie hat es getan. Sie ist genau der Typ für so etwas."

Was an dieser Geschichte wirklich dran ist, kann im Moment nur spekuliert werden. Demi Moore und Ashton Kutcher sehen jedenfalls nicht so aus, als hätten sie wegen der Sex-Gerüchte eine Krise. Kürzlich besuchte Ashton seine Frau am Set ihres neuen Films "The Reasonable Bunch". Mit vielen Späßen und verliebt wie immer.

kma