Ashton Kutcher
© Getty Images Ashton Kutcher

Ashton Kutcher Keine Freunde mehr

Ein Systemfehler bei Twitter sorgte dafür, dass Stars wie Ashton Kutcher für einige Stunden ohne Anhänger dastanden

Millionen Twitter-Benutzer haben am Montagnachmittag (10. Mai) vorübergehend ihre "Follower" (zu deutsch: Anhänger) verloren. Dies passierte, weil ein türkischer Nutzer durch Zufall herausfand, wie man andere Twitter-Mitglieder dazu zwingen konnte, ihre Nachrichten zu abonnieren. Dies nutzen so viele User, dass Twitter die Follower-Listen zunächst auf Null setzen musste, bevor der Fehler behoben werden konnte.

Der Türke wollte eigentlich nur posten, dass er die deutsche Metal-Band "Accept" gut findet. Um seiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen, twitterte er: "accept pwnz". Doch anstatt das Posting zu sehen, merkte er, dass"pwnz" ihm jetzt folgte.

So konnte er durch die Eingabe "accept 'name' " beliebige Usernamen wie Bill Gates, Ashton Kutcher, Justin Bieber oder Oprah Winfrey, zu seinen Anhängern machen.

Das sorgte dann dafür, dass jeder Twitter-User für Stunden seine Freundesliste mit prominenten Namen aufpeppen konnte - ohne deren Zustimmung. Normalerweise muss ein User erst zustimmen, ob er jemandem folgen möchte. Doch nun wurden zahlreiche Prominente und große Unternehmen unfreiwillig zu Followern von völlig fremden Accounts.

Die Twitter-Mitarbeiter handelten schnell, behoben den Fehler und sortierten die erschlichenen Anhänger wieder aus. Dazu mussten die Follower-Listen aber zunächst auf Null gesetzt werden - ein Schreckmoment für Twitterberühmtheiten wie Ashton Kutcher. Laut dem "Daily Telegraph" twitterte der Mann von Demi Moore, der mehr als eine Million Anhänger besitzt: "Twitter wurde von einem türkischen Hacker gehackt. Haha, ich habe 0 Followers."

kvs