Ashton Kutcher + Demi Moore Dicke Luft

Seit dem angeblichen Seitensprung von Ashton Kutcher stehen der Hollywood-Star und seine Frau Demi Moore unter ständiger Beobachtung. Und auch Ashtons vermeintliche Affäre Brittney Jones sorgt wieder für Schlagzeilen

Bei Ashton Kutcher und Demi Moore scheint es derzeit nicht besonders gut zu laufen: Genervt verlässt das Paar am Samstag (18. Dezember) ein Café in West Hollywood und sorgt damit mal wieder für reichlich Stoff um erneute Trennungsgerüchte. Zahlreiche Twitter-Fotos, die die beiden in trauter Zweisamkeit zeigen, sollen dagegen immer wieder beweisen: Seht her, wir sind immer noch glücklich. So ganz können sich Demi und Ashton wohl noch nicht entscheiden, wie sie nun wirklich zueinander stehen.

Für den angeblichen Pullover von Ashton Kutcher steht mittlerweile schon bei 20. 000 Dollar.
© ebayFür den angeblichen Pullover von Ashton Kutcher wurden mittlerweile schon 20. 000 Dollar geboten.

Ob sich da eine Krise im Hause Kutcher-Moore anbahnt? Glaubt man Schlagzeilen der US-Presse, ist die schon lange da: Im Sommer 2010 soll Ashton seine Demi angeblich mit Brittney Jones betrogen haben. Seitdem stehen die Eheleute unter ständiger Beobachtung, jeder noch so kleine (und eigentlich ja auch völlig normale Streit innerhalb einer Beziehung) wird sofort als Ehekrise deklariert. Und so sorgt dann auch ein vielleicht völlig harmloses Foto, auf denen Ashton ein wenig genervt guckt und Demi sich schützend die Hände vors Gesicht hält, für Krisenstimmung.

Und auch die angebliche Geliebte lässt nicht locker: Gerade sorgt Brittney Jones mit einer Ebay-Auktion für weitere Schlagzeilen. Die 21-Jährige verkauft via Online-Auktionshaus einen grauen Pullover, den Ashton laut Jones in der besagten Liebesnacht der beiden bei ihr liegen lassen haben soll. Startgebot: 500 Dollar (circa 380 Euro). Für wieviel Wirbel Jones sorgt, beweist das aktuelle Gebot der Aktion: unglaubliche 20.000 Dollar (knapp 15. 200 Euro) ist ein Bieter bereit zu zahlen. "Dieser Pullover wurde mir gegeben, nachdem ich die Nacht mit Ashton verbracht habe. Ich habe für ihn nicht länger Verwendung und hoffe, dass jemand anders sich daran erfreuen wird", so Jones.

Eine weitere schlagzeilenträchtige Aktion von Jones, die sich mit Aussagen wie diesen viel Ruhm und noch mehr Geld erhofft. Was Ashton und Demi von dem ganzem Rummel um ihre Bezeihung halten, ist unklar. Aber manchmal sagt ein Bild ja auch mehr als tausend Worte. aze