Ashely Judd
© Wireimage.com Ashely Judd

Ashley Judd Kleider für die Welt

Viele Stars haben bereits ein gemeinsames Hobby: Mode designen. Auch Ashley Judd griff nun selbst zu Zeichenstift und Stoffschere - den Schulen zuliebe

Schon viele Stars sind unter die Modedesigner gegangen. So zum Beispiel Madonna, Milla Jovovich, Helena Christensen, Kate Moss und zuletzt Sienna Miller und Penelopé Cruz, jeweils im Familienverbund. Oft dient das dem eigenen Portemonnaie oder zumindest dem Selbst- Marketing.

Jetzt hat auch Ashley Judd zumindest im Geiste die Nadel geschwungen- aber nur für die gute Sache. Die Schauspielerin hat eine Modekollektion für das US-Unternehmen "Goody's" entworfen und will damit Bildungseinrichtungen in Amerika unterstützen. Judd erläuterte: "Zuerst war ich nicht interessiert, meiner Meinung nach gibt es schon genug Zeug auf der Welt. Aber als sie mir sagten, dass damit Geld für Schulen gesammelt wird, habe ich meine Meinung geändert. Unsere Schulen sind in einer Notlage. Mit meinen umweltfreundlichen, nicht teuren Sachen wird 'Goody's' eine halbe Million Dollar für bedürftige Schulen geben. Und das ist erst die Summe für das erste Jahr."

Ashley Judd ist bekannt für ihr Engagement für die Bedürftigen dieser Welt. Vor allem in Indien setzt sie sich für die Rechte von Frauen ein und engagiert sich dort im Kampf gegen Aids. Bei der "Jugend-Aids-Gala: Gesichter Indien" am 2. November trug sie einen violettfarbenen Sari, das traditionelle Gewand indischer Frauen. Vielleicht setzt sie damit wirklich einen Trend - mit dem Sari und mit dem Modedesign für den guten Zweck.

>> Hier können Sie sich Ashleys Mode-Kampagne für "Goody's" anschauen