Anton Yelchin (†)

So geschockt reagieren die Stars

Schock und Trauer über den tragischen Unfalltod von Schauspieler Anton Yelchin sind groß. So reagieren die Stars auf die traurige Nachricht

Anton Yelchins Tod bestürzt viele Stars und Kollegen.

Anton Yelchins Tod bestürzt viele Stars und Kollegen.

Der 27-jährige Schauspieler , bekannt vor allem für seine Rolle des Ensign Pavel Chekov in den "Star Trek"-Filmen (2009, 2013, 2016), ist am Sonntagmorgen zwischen seinem zwei Tonnen schweren Jeep und dem Eingangstor zu seinem Anwesen in Studio City, einem Stadtteil von Los Angeles, erdrückt worden. Diese traurige Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Auch viele Stars reagierten geschockt:

Schauspieler und Produzent Zachary Quinto, 39, spielt in den "Star Trek"-Streifen Mr. . Er schrieb auf Instagram: "Unser lieber Freund. Unser Kamerad. Unser Anton. Einer der aufgeschlossensten und intellektuell neugierigsten Menschen, den ich jemals das Vergnügen hatte, zu treffen. So enorm talentiert und großzügig im Herzen. Reif für sein Alter. Und gegangen, bevor es an der Zeit war. Alles Liebe und Kraft an seine Familie in dieser unfassbaren Zeit der Trauer."

J.J. Abrams

"Star Trek"-Regisseur J.J. Abrams, 49, veröffentlichte einen Brief an den Verstorbenen auf der offiziellen Twitter-Seite seiner Produktionsfirma Bad Robot: "Anton - du warst brillant. Du warst liebenswürdig. Du warst umwerfend komisch und höchst talentiert. Und du bist nicht annähernd lange genug hier gewesen. Vermisse dich. JJ"

Schauspieler William Shatner, 85, der Captain Kirk aus der Originalserie "Star Trek" schrieb via Twitter: "Traurige Nachricht für so einen talentierten jungen Mann. Mein Beileid an die Familie von Anton Yelchin."

"Ich bin am Boden zerstört über den Verlust unseres Freundes. Wir trauen um seinen Tod und feiern den wunderschönen Geist, der er war. #RIPAnton", twitterte Zoe Saldana, 38, seine Schauspielkollegin aus "Star Trek".

Filmemacher Guillermo del Toro (51, "Trollhunters") zeigte sich auf Twitter vollkommen entsetzt: "Der süßeste, bescheidenste, entzückendste, talentierteste Typ, den du je treffen konntest. Wir haben ungefähr ein Jahr lang zusammengearbeitet. Geschockt."

Schauspieler Emile Hirsch (31, "Alpha Dog - Tödliche Freundschaften") war mit Yelchin befreundet und fand diese rührenden Worte via Twitter: "Ich kann nicht glauben, dass Anton gegangen ist. Er war ein großartiger Mensch, ein echter Freund, und ein Künstler. Liebe dich Kumpel."

Schauspielerin und Sängerin Anna Kendrick (30, "Pitch Perfect") kann es auch nicht fassen: "Das ist unwirklich. Anton Yelchin ist so ein Talent. So ein großer Verlust."

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

65

Chris Evans

"Captain America"-Star Chris Evans, 35, erinnert sich wie folgt an seinen Kollegen: "Bin am Boden zerstört vom brillanten Anton Yelchin zu hören. Er war aufmerksam, nett und begabt. Meine Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie."

Peter Facinelli

"Twilight"-Star Peter Facinelli, 42, schreibt ganz ähnlich: "Bin am Boden zerstört von Anton Yelchin zu hören. So ein talentierter, netter Mensch. Das Leben ist so zerbrechlich. Denkt daran, denen, die ihr liebt, das auch jeden Tag zu sagen. #RIPAnton"

Tom Hiddleston

Schauspieler - und der neue Lover von Popstar Taylor Swift - Tom Hiddleston (35, "Thor") schreibt auf Twitter: "Absolut am Boden zerstört von Anton Yelchin zu hören. Er war so ein talentierter, natürlicher Schauspieler & ein zutiefst netter Mensch. Meine Gedanken sind bei seiner Familie." Die beiden waren zusammen in "Only Lovers Left Alive", 2013, zu sehen.

Justin Baldoni

Schauspieler Justin Baldoni (32, "Jane the Virgin") ist fassungslos: "So ein Schmerz & Verlust in jedem Bereich. Möge Gott #AntonYelchin & seine Familie halten. Zu früh. Eine Erinnerung an uns alle, sinnvoll & mit Liebe zu leben."

Mark Hamill

Auch "Star Wars"-Star Mark Hamill, 64, meldete sich zu Wort: "Es ist so traurig die schrecklichen Neuigkeiten über Anton Yelchin zu hören. So ein guter Schauspieler, der seine ganze Karriere noch vor sich hatte. Er wird immer in Erinnerung bleiben."

Miles Teller

Schauspieler Miles Teller (29, "Die Bestimmung") zeigt sich geschockt: "Wow. Komplett umgehauen und traurig über die Nachricht von Anton heute Morgen. Die Welt wird sein Talent vermissen. RIP"

Jodie Foster

Jodie Foster, 53, die mit Anton Yelchin als Regisseurin und Schauspielkollegin in der Tragikomödie "Der Biber", 2011, zusammenarbeitete, fand besonders berührende Worte. Laut "The Hollywood Reporter" schrieb sie in einem Statement:

"Anton... Was für eine seltene und schöne Seele mit einer unaufhaltsamen Leidenschaft für das Leben. Er war zu gleichen Teilen ein ernster Denker und der witzigste kleine Bruder, den du dir nur wünschen kannst. Ich fühle mich geehrt, dass ich mit einem so starken, engagierten und genialen Schauspieler zusammenarbeiten durfte. Ich werde für immer dankbar sein, für all die kleinen Austausche mit ihm, seinen ansteckenden Optimismus, seine Fragen, seine Gesellschaft. Es bricht mir das Herz für seine Mutter und seinen Vater, die ein Teil jeder Anekdote waren. Er hat ihre Liebe in alles eingebracht, womit er in Berührung kam."

Mehr zum Thema

Star-News der Woche