Antje-Katrin Kühnemann
© Getty Images Antje-Katrin Kühnemann

Antje-Katrin Kühnemann An Brustkrebs erkrankt

Die Fernsehmoderatorin Antje-Katrin Kühnemann kämpft gegen Brustkrebs

Eigentlich hätte Antje-Katrin Kühnemann im November zu einer Vorsorgeuntersuchung gehen müssen, doch aus Zeitgründen schaffte sie es erst im Februar. Dies war der Zeitpunkt, als Ärzte ihr die Diagnose Brustkrebs mittteilten. Schicksal, wie die 63-Jährige findet, denn der verpasste Termin hat ihr wahrscheinlich sogar das Leben gerettet: "Ich habe eine sehr aggressive, schnell wachsende Tumorart und zu der Zeit hätte man wahrscheinlich nichts gesehen oder getastet. Und bei der nächsten Routine-Untersuchung wäre ich wahrscheinlich nicht mehr zu retten gewesen", sagte sie in einem Interview mit der "Bunten".

Nach einer Operation Anfang des Jahres unterzieht sich die Ärztin und BR-Moderatorin nun einer Chemotherapie, von der sie sagt, dass diese kein Spaziergang sei. "Aber ich denke, lieber eine schwere Zeit durchstehen, alle Kraft zusammennehmen und nichts versäumen." Rückhalt erfährt sie von ihrer Familie: "Ich habe einen Mann, von dem ich genau weiß: Er hängt mit allen Fasern seiner Liebe, die er hat, an mir."

Obwohl die Ärzte zuversichtlich sind, denke sie nicht daraüber nach, ob sie nach der Behandlung geheilt sei. "Ich habe keine Angst vor dem Tod", so Antje-Katrin Kühnemann.

jgl