Anthony Hopkins
© Getty Anthony Hopkins

Anthony Hopkins Leinwand ade

Anthony Hopkins hat genug. Hollywood kann ihn nicht mehr locken - außer vielleicht mit einer ganz besonders verführerischen Rolle

Sir Anthony Hopkins hat in seinem Leben als Schauspieler schon alles gesehen und erreicht, was er erreichen wollte - höchste Zeit, um in Rente zu gehen. Er plant, nach und nach endgültig von der Bildfläche zu verschwinden und sich aus der Filmbranche zurückzuziehen. Was ihn davon noch abhalten könnte? - Fast gar nichts. "Da müsste schon etwas wirklich Verführerisches kommen, damit ich wieder arbeiten gehe", zitiert der Internetdienst Viply den 69-Jährigen. "In einem klammen Wohnwagen auf irgendeinem gottverlassenen Feld zu hocken, ist für mich nicht mehr verlockend. Ich möchte meine Zeit sinnvoller verbringen. Deswegen bin ich wählerisch."

Ein Glück für die Fans: Bevor es endgültig soweit ist, wird es noch Gelegenheit genug geben, Anthony Hopkins auf der großen Leinwand zu bewundern: Für 2007 sind zwei Filme bereits abgedreht, für 2008 spielt er an der Seite von Meryl Streep in dem Drama "The Last Station" - wahrscheinlich eines der verführerischen Rollenangebote, die er nicht ablehnen konnte.