Anne Heche
© Getty Anne Heche

Anne Heche Etappensieg in Scheidungskrieg

Anne Heche kann aufatmen: Nach einem neuen Abkommen wird die Schauspielerin deutlich weniger Geld an ihren Ex-Mann zahlen müssen

Die Scheidungsschlacht Heche-Laffoon ging kürzlich in die nächste Runde, als die Schauspielerin bei Gericht angab, sie könne den hohen Unterhaltsforderungen ihres Ex-Mannes seit dem Verdienstausfall wegen vorzeitigen Serienendes bei "Men in Trees" nicht mehr nachkommen. Nun kann die 38-Jährige einen Etappensieg für sich verzeichnen: Anne erreichte, dass sie Coley Laffoon fortan monatlich nur noch 3.700 Dollar Unterhalt für den gemeinsamen Sohn zahlen muss. Bisher hatte Anne jeden Monat stattliche 15.000 Dollar bezahlt.

Dennoch kann sich ihr Ex-Mann über eine weitere Gutschrift von 275.000 Dollar auf seinem Konto freuen. Diese Summe muss Anne in nächster Zeit nämlich noch brav überweisen und dafür tief in ihren Geldbeutel greifen. Dabei hatte sie angegeben, so gut wie kein Geld mehr zu besitzen, da sie momentan nicht mehr arbeitet.

Coley hatte die Scheidung im Februar letzten Jahres eingereicht und es war schnell zu einer bösen Schlacht gekommen. In der bezeichnete Anne ihren Mann als trinkenden Schnorrer, der ein Faible für Pornos hat und regelmäßig Stripclubs besucht. Im Gegenzug sagte Coley, Anne sei psychisch unstabil.

rbr