Anne Hathaway Kein gutes Händchen für Männer

Anne Hathaways Exfreund sitzt bereits im Gefängnis, nun wird auch ihr derzeitiger Partner Adam Shulman des Diebstahls beschuldigt

An das Jahr 2008 kann Anne Hathaway sich gewiss noch gut erinnern: Ihr damaliger Freund Raffaeli Follieri wurde von einem Gericht wegen Betrugs und Geldwäsche zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Ein Schock für die Schauspielerin: "Die vergangenen zwölf Monate waren ziemlich hart. Ich habe Fehler gemacht und musste erst einmal in mich gehen, um das alles zu verarbeiten", sagte sie damals im Interview mit der Gala.

Dennoch fand sie kurz darauf in Adam Shulman eine neue Liebe, die ihr Halt gab - bis jetzt. Denn auch er droht nun mit dem Gesetz in Konflikt zu raten. Wie die "New York Post" berichtet, soll der Darsteller am Samstag (8. Mai) gemeinsam mit einem Freund Teile einer Mauer eingerissen und mitgenommen haben, die der Straßenkünstler Thierry Guetta bemalt hatte.

Der Besitzer des Gebäudes, Ken Hart, droht nun mit einer Anzeige: "Wenn er mir das Kunstwerk zurückbringt, ist alles in Ordnung. Aber wenn er es nicht tut, werde ich zur Polizei gehen und den Diebstahl melden."

Bereits Ende 2008, als die beiden zusammenkamen, wurde gemunkelt, der bislang nur mäßig bekannte Adam Shulman würde seine berühmte Freundin Anne Hathaway nur ausnutzen. Bleibt zu hoffen, dass die 27-Jährige nicht schon wieder auf den falschen Mann gesetzt hat.

jgl

Update vom 13. Mai:
Scheint, als hätte sich Anne Hathaway dieses Mal doch einen der Guten geschnappt. Adam Shulman hat den Besitzer des Kunstwerks angerufen, sich entschuldigt und es zurückbringen lassen.