AnNa R. + Rosenstolz Wie stolz ist diese Rose noch?

Sind solche Bilder des Erfolgs Geschichte? Ungeschminkt und aufgedunsen war "Rosenstolz"-Sängerin AnNa R. vor wenigen Tagen in Berlin kaum wiederzuerkennen

Glasiger Blick und aufgedunsenes Gesicht, den fleischigen Oberarm zieren zahlreiche Tätowierungen: Bei der scheinbaren Szene-Frau, die in diesen Tagen regelmäßig in einer Berliner Kneipe anzutreffen ist, handelt es sich um AnNa R., die Sängerin der deutschen Erfolgsband "Rosenstolz".

Gemeinsam mit ihrem Kollegen Peter Plate verkaufte AnNa R. über 20 Millionen CDs, die Geschichte von "Rosenstolz" zählt zu den wenigen musikalischen Erfolgsgeschichten "made in Germany".

Doch nach dem Burnout von Peter scheint es nun, als sei auch an AnNa R., die mit bürgerlichem Namen Andrea Natalie Neuenhofen heißt, die kräftezehrende Karriere der letzten Jahre nicht spurlos vorübergegangen. Während es ihrem Bandkollegen schon wieder besser geht, befindet sich die 39-Jährige Sängerin augenscheinlich auf einer echten Talfahrt. Ein Stammgast der Kneipe verriet gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Sie kommt an Samstagen und Sonntagen meist am Nachmittag gegen 15 Uhr, bleibt dann bis spät in die Nacht."

Dabei hatte Peter Plate den "Rosenstolz"-Fans erst vor 14 Tagen bei der Premiere von Penélope Cruz' neuem Film "Zerrissene Umarmungen" Hoffnung gemacht: "Ich habe viele Songs geschrieben, mich gerade auf Ibiza erholt." Doch der Band fehlt die Stimme - AnNa R. scheint nicht in der Verfassung zu sein, in Kürze wieder auf einer Bühne zu stehen. "Rosenstolz"-Manager Roberto Monden erklärte allerdings, dass in naher Zukunft auch gar keine Live-Auftritte geplant seien. Die verunsicherten Fans versucht er zu beruhigen: "AnNa ist momentan im Urlaub. Da kann sie ja machen, was sie will. Ihr ist es nicht wichtig, wie sie aussieht, sondern dass sie gute Musik macht."

Momentan sieht es allerdings nicht so aus, als nutze AnNa R. ihre Auszeit, um sich zu erholen und auf ein Bühnencomeback vorzubereiten - im Gegenteil; bleibt zu hoffen, dass sich die Sängerin wieder fängt, denn ein Aus von Rosenstolz wäre nicht nur ein herber Schlag für alle Fans, sondern auch ein Verlust für die deutsche Pop-Szene.

gsc