AnNa R.
© Getty Images AnNa R.

Anna R. - Rosenstolz "Mir geht es gut!"

"Rosenstolz"-Sängerin AnNa R. meldet sich nach den vielen Gerüchten nun selbst zu Wort und versichert: "Rosenstolz ist nicht tot!"

Seit Wochen machen Fans sich Gedanken um das Pop-Duo "Rosenstolz". Erst hatte Bandmitglied Peter Plate schwer mit seinem Burn-Out zu kämpfen, nun sah man vor kurzem Bilder von Sängerin AnNa R., die aufgedunsen und schon mittags Bier trinkend in einer Berliner Kneipe saß. Musikalisch hatte man von der Band schon lange nichts gehört.

"So kaputt ist Rosenstolz" titelte jüngst die "Bild"-Zeitung und kramte dabei die schockierenden Fotos der Sängerin heraus. Nun meldet sich AnNa R. selbst zu Wort und macht mit den Gerüchten Schluss:

"Mir geht es gut!" erzählte sie der "Bild" und sagte weiter: "Rosenstolz ist nicht tot und es wird auch wieder Live-Auftritte geben!"

Im weiteren Interview kam Andrea Natalie Neuenhofen, wie sie bürgerlich heißt, auch auf ihre etwas aus der Form geratene Figur zu sprechen und erzählte, dass sie nun circa drei Mal die Woche ins Fitnesstudio gehe, um wieder etwas für ihren Körper zu tun.

Auch auf der offiziellen Webseite der Band "Rosenstolz" gaben sie ein kurzes Statement ab: "Das Sommerloch hat zugeschlagen – und wir sind dicke drin. Der Mond nimmt ab und zu und geht doch immer wieder auf. Und genauso haben wir vor, wiederzukommen. Aber jetzt ist gerade Pause und darum schweigen wir ...", so Peter Plate und AnNa R.

dla