Anna-Maria Zimmermann

Es kommt zum Prozess

Nach dem Hubschrauberabsturz, bei dem die ehemalige "DSDS"-Teilnehmerin Anna-Maria Zimmermann lebensbedrohlich verletzt wurde, muss sich der Pilot nun wegen fahrlässiger Körperverletzung vor Gericht verantworten

Anna-Katharina  Zimmermann

Anna-Katharina Zimmermann

Im Oktober 2010 wurde die frühere "DSDS"-Kandidatin bei einem Hubschrauberabsturz lebensgefährlich verletzt. Jetzt erhob die Staatsanwaltschaft Paderborn Anklage gegen den Piloten. Laut dem Nachrichtenportal "DerWesten" werden dem 50-Jährigen grobe Flugfehler vorgeworfen. Das Unglück ereignete sich, als auf dem Weg zu einem Auftritt in einer Diskothek war. Per Hubschrauber sollten sie und ihre beiden Begleiter zum Club gebracht werden. Doch der Landeplatz war durch Autos und Schaulustige versperrt, so dass der Pilot einen anderen Ort zum Aufsetzen suchen musste. Dabei streifte der Hubschrauber einen Baum und stürzte schließlich ab.

Alle vier Insassen inklusive dem Piloten wurden bei dem Unfall verletzt. Doch während die anderen nur Knochenbrüche erlitten, lag Anna-Maria Zimmermann zwei Wochen lang im Koma. Ihr schwer verletzter Arm war noch drei Monate nach dem Absturz gelähmt.

Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen den Hubschrauberpiloten lautet fahrlässige Körperverletzung, berichtete "DerWesten". Ein Gutachten habe ergeben, er sei eine zu enge Kurve beim Ausweichen geflogen, außerdem war die Fluggeschwindigkeit zu gering. Darüber hinaus hätte der Pilot nicht die nötige gewerbliche Flugerlaubnis besessen. Auch hätte vor dem Flug sichergestellt werden müssen, dass der eigentlich vorgesehene Landeplatz gesperrt ist. Einen Gerichtstermin gibt es bisher noch nicht. Der Fall wird vor einer Strafkammer des Landgerichts Paderborn ausgetragen werden. Zusätzlich hat Anna-Maria den Piloten zivilrechtlich auf Schmerzensgeld und Schadensersatz verklagt.

Ein halbes Jahr nach dem Unglück bereitet sich die Schlagersängerin auf ihr Comeback vor: Am 10. Juni wird Anna-Maria in ihrer Heimatstadt Rietberg auf der Bühne stehen. Dass die 22-Jährige immer noch mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen hat, schilderte sie kürzlich im Interview mit RTL: "Es sind immer noch Schmerzen, die mich begleiten. Deswegen werden wir langsam anfangen, mit ein bis zwei Auftritten am Wochenende." Ihr linker Arm ist nach wie vor taub.

Bei dem Konzert, das unter dem Titel "Anna-Maria and friends" läuft, werden auch andere Schlagerbarden wie und Tim Toupet auftreten. Der Erlös des Abends geht an das Krankenhaus, in dem Anna-Maria behandelt wurde. "Ohne diese Ärzte wäre ich heute nicht hier. Ich bin ihnen so eine Benefizveranstaltung einfach schuldig", betonte Anna-Maria bei einer Pressekonferenz.

kse

Mehr zum Thema

Star-News der Woche