Anna-Maria Lagerblom, Mesut Özil
© Picture Alliance Anna-Maria Lagerblom, Mesut Özil

Anna-Maria Lagerblom + Mesut Özil Sie war nicht mehr glücklich

Nach der Trennung von Anna-Maria Lagerblom und Mesut Özil äußert die 28-Jährige sich über die Gründe für das Beziehungs-Aus

"Ja, wir haben uns getrennt. Diese Art von Leben war nichts für mich", sagt Anna-Maria Lagerblom über das Beziehungs-Aus mit Mesut Özil. Schon länger kursierten Gerüchte, dass die beiden kein Paar mehr seien. Am Wochenende bestätigte die jüngere Schwester von Sarah Connor gegenüber "Bild" dann die Trennung. Die 28-Jährige soll bereits vor drei Wochen aus dem gemeinsamen Haus in Madrid ausgezogen sein. "Ich wollte eigentlich nur Urlaub machen. Doch dann habe ich mich entschlossen, nicht mehr zu Mesut zurückzukehren", so Anna-Maria Lagerblom.

Mesut Özil sei ein großartiger Mensch, aber es habe einfach nicht gepasst, zitierte "Bild" Anna-Maria Lagerblom. Für ihre Beziehung zu dem Sohn türkischer Einwanderer hatte sie einiges auf sich genommen: So soll sie angeblich sogar zum Islam konvertiert sein. "Ich bin froh, wieder ein selbstbestimmter Mensch zu sein. Ich bin jetzt wieder glücklich," sagte Lagerblom nach der Trennung.

Mesut Özil und Anna-Maria Lagerblom waren seit Mai vergangenen Jahres ein Paar. Erst im Sommer 2010 zogen die beiden mit Anna-Marias Sohn Montry nach Spanien.

aze