Ann-Kathrin Brömmel
© Getty Images Ann-Kathrin Brömmel

Ann-Kathrin Brömmel Möchte sie jetzt als Sängerin durchstarten?

Auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlichte die Freundin von Mario Götze nun eine Cover-Version von Justin Biebers Nummer-eins-Hit "Love Yourself"

Eigentlich war uns Ann-Kathrin Brömmel, 26, bisher nur als Model und Spielerfrau bekannt. Nun möchte sie scheinbar auch ihr Gesangstalent unter Beweis stellen und postete eine Cover-Version von Justin Biebers "Love Yourself" auf ihrem Youtube-Kanal. Will die Götze-Freundin nun etwa einen Schritt in die Musikbranche wagen?

Ann-Kathrin Brömmel: Mario Götze, Ann-Kathrin Brömmel
© Getty ImagesMario Götze, Ann-Kathrin Brömmel

Professionelle Unterstützung vom Star-Fotografen

Für die Produktion ihres Musik-Videos holte sich Ann-Kathrin Brömmel sogar professionelle Unterstützung! Star-Fotograf Paul Ripke, 34, nahm das Schwarz-Weiß-Video auf und präsentierte Ann-Kathrin von ihrer besten Seite. Auch die Stimme kann sich hören lassen, aber ob es damit zu einer Gesangskarriere reicht? "Ich liebe dieses Lied, darum habe ich es gecovert. Musik ist mein Hobby und ich bin keine professionelle Sängerin. Ich liebe es einfach musikalisch kreativ zu sein", schreibt Ann-Kathrin als Erklärung unter das Video.

Und tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass Ann-Kathrin ihre Liebe zur Musik auf ihrem Youtube-Kanal unter Beweis stellt. Bereits Ende Dezember versuchte sie sich an einer Cover-Version von "The Heart Wants What It Wants" von Selena Gomez.

Musik als Hobby

Auch wenn sie sich nicht als professionelle Sängerin sieht, fällt bei ihren Ausflügen in die Musik aber auf, dass sie sehr viel Zeit und Arbeit in diese Videos hineinsteckt. Nicht nur das Film-, auch das Tonmaterial wurde scheinbar einigen Bearbeitungsprozessen unterzogen. Doch die Arbeit der Perfektionistin hat sich wohl gelohnt, denn die Meinungen im Netz sind bisher überwiegend positiv. Das liegt vielleicht auch daran, dass das Model mit der Videounterschrift beweist, dass es seinen Realitätssinn nicht verloren hat und weiß, dass eine professionelle Musikkarriere vermutlich nicht der richtige Karriereweg ist. Als Hobby ist es dann aber doch ganz süß.