Aniston + Mayer

Für dich tu ich alles

Jennifer Aniston legt sich ins Zeug, um John Mayer bei Laune zu halten. Aber auch er macht plötzlich Zugeständnisse

Das gleiche Spiel

jeden Morgen: Kaum will Norman auf Bett springen, wird er auch schon unsanft am Halsband gepackt und hinausbefördert. Bestenfalls darf er vor der Schlafzimmertür warten, bis Frauchen aufsteht und ihm ein paar Streicheleinheiten gönnt.

Meist wird der Corgi-Terrier-Mischling jedoch gleich in den ungeliebten Extraraum verfrachtet, in dem er bleiben muss, bis sein Stammplatz frei wird. Und das kann dauern. Schließlich schläft neben der Hausherrin - und der steht überhaupt nicht auf Normans frühmorgendliche Attacken. "Eigentlich mag John Hunde. Aber irgendwie hat Jennifers Kläffer beschlossen, dass er ihn nicht leiden kann", erzählt ein Bekannter der britischen Zeitung "Daily Record". Die Chancen, dass Norman Oberhand gewinnt, stehen jedoch denkbar schlecht.

Für diese Beziehung, die endlich das ersehnte Familienglück bringen soll, zeigt sich Jennifer Aniston nämlich zu fast allem bereit. So reist sie dem Sänger zu seinen Konzerten nach, stählt ihren ohnehin perfekten Body und präsentiert sich so sexy wie nie. Und das Beste: John honoriert ihre Bemühungen, versetzt für seine Freundin gleichsam Berge. So verliebt sei er, dass er unmittelbar nach Ende seiner Konzerttour im September in ihre Villa in Beverly Hills einziehen wolle, berichtet das britische Magazin "Grazia". "Er hat ihr gesagt, dass er sie für die Eine hält", erklärt eine Quelle aus Anistons Umfeld den plötzlichen Entschluss. Diese Meinung teilt John Mayer, auch das ein wichtiger Pluspunkt für Jen, mit seinen besten Freunden: "Wir denken, dass sie großartig zu ihm passt", sagte ein guter Kumpel gerade im US-Blatt "People".

Jennifer Aniston

Das Leben ist keine Seifenoper

MTV Movie Awards 2012: ... Jennifer Aniston wird als bester Leinwand-Fiesling für ihre Rolle in "Kill the Boss" ausgezeichnet.
22. Februar 2012: Jennifer Aniston strahlt neben ihrem persönlichen Stern. Von Freund Justin Theroux gab es anschließend ein Küs
Justin theroux und Jennifer Aniston beim Liebesurlaub auf Hawai
Juli 2011

33

Zunächst wolle das Paar auf Probe zusammenwohnen und die Alltagstauglichkeit der Beziehung unter einem Dach testen. Falls das funktioniert, auch das signalisierte der Sänger bereits, könne er sich vorstellen, bald eine Familie zu gründen. "John ist seit der Erste, der ernsthaft mit ihr über Kinder gesprochen hat. Jennifer ist darüber unglaublich glücklich", so die Quelle weiter. Bis es soweit ist, bemüht er sich geradezu vorbildlich um sie, unternimmt alles, um ihrem Idealbild zu entsprechen. Und weil die Schauspielerin nun mal eher auf markante Sportlertypen als auf gelockte Milchbubis steht, ließ er sich die Wellen jetzt raspelkurz schneiden. Auch verletzende Sprüche versprach er, sich in Zukunft zu verkneifen - nachdem er bei einem Konzert von der Bühne posaunt hatte, er habe von einer Nacht mit vielen Girls geträumt. Längst hat der 30-Jährige auch Jens Shoppinggewohnheiten übernommen, lässt sich beim Stylen gern von ihr beraten. In Chicago etwa deckte sich das Paar nach einem Konzert im Prada-Shop mit Stücken aus der jüngsten Kollektion ein. Und die dürfen sich gerne ähneln - unlängst tauchten die beiden sogar im bei Stars eigentlich verpönten Partnerlook auf.

Den möglichen Vater ihrer Kinder, der sich zudem rührend um sie bemüht, möchte Jennifer ihrerseits bei Laune halten. Nicht nur, dass die 39-Jährige ihr ohnehin ausgiebiges Jogging- und Yoga-Pensum mit Trainerin in den vergangenen Wochen drastisch erhöhte, um ihrem Lover eine absolut röllchenfreie Taille bieten zu können, nein, auch andere Körperteile inspiziert Jen neuerdings überkritisch. Und schafft, wenn nötig, sofort Abhilfe. So zählen Anti-Cellulite-Behandlungen und Sauerstoff-Treatments mittlerweile zum Standard-Beautyprogramm der Schauspielerin. Jede noch so kleine Delle an Oberschenkel oder Po, so ihr Ziel, muss gleich im Ansatz ausgemerzt werden. Dabei sollen auch die Diätmahlzeiten helfen, die Jen sich extra nach Hause liefern lässt. Die Rundum-Verschönerung hat ihren Preis - stattliche 12500 Euro kostet sie der Körper-Einsatz im Monat.

Neben einem perfekten Äußeren setzt die Schauspielerin zudem auf stete Präsenz, frei nach dem Motto: Was ich im Vorfeld verhindern kann, muss ihm hinterher auch nicht leidtun. Die Kamera stets im Anschlag, steht sie also häufig am Bühnenrand, beklatscht ihren Liebsten nach jedem Song frenetisch und reicht ihm in den Pausen fürsorglich ein Handtuch. "Zu lieben und geliebt zu werden ist das Schönste, was einem passieren kann", sagte sie passend dazu jetzt im Interview mit der US-Zeitschrift "Life & Style". Nicht alle sehen das so. "Sie folgt ihm wie ein Hündchen", spottete die "Los Angeles Times". Jennifer Aniston stört das wenig. Liebe rechtfertigt schließlich vieles. Und die Aussicht auf einen Ehemann samt Kindern sowieso.

Star-News der Woche