Angelina Jolie
© Getty Angelina Jolie

Angelina Jolie Supermama schiebt eine ruhige Kugel

Beim Frankreich-Urlaub des Jolie-Pitt-Clans gibt es klassischen Familienspaß für alle: einen Bowlingausflug. So kann auch Angelina endlich einmal entspannen

Dreharbeiten rund um die Welt und vier Mal lebhaften Nachwuchs im Kleinkindalter - Hollywoods Star-Paar Nr. 1 führt alles andere als ein ruhiges Leben. Entspannung fanden die sechs Jolie-Pitts jetzt bei einem zehntägigen Urlaub in der französischen Charente-Region. Dort trat die Familie lachend, entspannt und richtig bodenständig auf. Neben einem Besuch in einem Freizeitpark gönnte sie sich auch einen actionreichen Abend in einem kleinen Bowlingzentrum. Der Besitzer des Zwei-Bahnen-Etablissements, Patrick Bernard, erzählte people.com von seinen berühmten Besuchern. Die drei älteren Kinder Maddox, 5, Pax, 3, und Zahara, 2, nahmen es mit ihren Eltern nicht nur am Airhockey-Tisch, sondern auch auf der Bowlingbahn auf. Papa Brad war sich dabei für wagemutige Stunts nicht zu schade: Als er eine auf der Bowlingbahn liegen gebliebene Kugel retten wollte, rutschte er aus und landete wie ein Käfer auf dem Rücken. Für die Kinder war das sicherlich der größte Spaß.

Und Angelina Jolie, die laut der Website des amerikanischen "US Magazine" sehr betrübt über das schlechte Abschneiden ihres Herzblutprojektes "A Mighty Heart" an den Kinokassen sein soll, konnte sich an diesem Abend sicherlich auch ein Lächeln nicht verkneifen. In Gesellschaft ihrer Freundin Marianne Pearl (deren Rolle sie in "A Mighty Heart" verkörpert hatte) und deren Sohn Adam, 5, war das echte Leben wichtiger als ein Film.