Angelina Jolie + Jon Voight: Angelina Jolie, Jon Voight
© Reuters Angelina Jolie, Jon Voight

Angelina Jolie + Jon Voight Aussöhnung

Die Beziehung zwischen Angelina Jolie und ihrem Vater Jon Voight war über Jahrzehnte schwierig - diese Zeiten sind vorbei. In einem Interview schwärmt Voight in den höchsten Tönen von seiner Tochter und den Enkelkindern

Happy End: Über ihre Jugend hinweg soll Angelina Jolie, 40, kein Wort mit ihrem Vater Jon Voight gesprochen haben. Sie konnte ihm nie verzeihen, dass er ihre Mutter Marcheline Bertrand (†56), ihren Bruder James Haven und sie verließ, als sie noch kleine Kinder waren. Voight soll zuweilen ein aggressives Verhalten Marcheline gegenüber an den Tag gelegt und sich geweigert haben, Unterhalt für die Kinder zu zahlen - für Angelina damals unverzeihlich. Mittlerweile haben sich die Wogen in der Familie geglättet. Angelina Jolie ist glücklich mit Brad Pitt, 51, verheiratet, mit dem sie sechs Kinder großzieht.

Seit die Enkelkinder auf der Wekt sind, hat sich die Beziehung zwischen der Schauspielerin und der Hollywood-Legende Voight beruhigt. Der 76-Jährige betonte immer wieder, er wünsche sich Kontakt zu seinen Nachkommen - und Angelina bemühte sich. Zu der Hochzeit mit Brad Pitt im August 2014 war Voight dennoch nicht eingeladen, böses Blut herrschte darüber aber nicht. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich Brad jetzt endlich offiziell meinen Schwiegersohn nennen darf. Er ist ein wundervoller Mann, den ich sehr liebe und ich liebe es, dass sie so glücklich sind", betonte er gegenüber "People".

"Sehr beeindruckt von Angelina"

In einem neuen Interview wird nun wieder deutlich, dass der Frieden mit ihrem Vater endlich bei Angelina Jolie eingekehrt ist. "Ich liebe meine Tochter und ich bin sehr beeindruckt von ihrer Arbeit als Regisseurin. "Unbroken" war brilliant. Ich würde gerne unter ihrer Regie arbeiten", schwärmt er im "Cigar Aficionado"-Magazin. Deutlich wird auch, dass Voight jetzt viel Zeit mit Maddox, 14, Pax, 11, Zahara, 10, Shiloh, 9, Vivienne und Knox, 7, verbringen darf:

"Ich bin verrückt nach ihr und meinen Enkelkindern. Ich liebe es, mit ihnen zu spielen und wenn ich sie sehe... Ich bin kein Großvater, der im Schaukelstuhl sitzt - ich bin voll dabei. Nichts macht mich glücklicher, als in meinem Haus zu sitzen und die Kinder und ihr Lachen zu hören, während sie draußen auf der Wiese spielen."