Angelina Jolie
© Wireimage.com Angelina Jolie

Angelina Jolie Jetzt spricht ihr Arzt

Seit Angelina Jolie im Krankenhaus ist, herrscht im französischen Nizza der Ausnahmezustand. Am zweiten Tag ihres Aufenthalts gab ihr Gynäkologe, Michel Sussmann, eine kurze Pressekonferenz

Ist es Ergebnis von all dem Rummel um die Kinder oder nur ein weiteres Puzzlestück im Medienhype? Seit Schauspielerin Angelina Jolie, 33, am Montag in ein Hospital im französischen Nizza eingecheckt hat, wird ihr Bauch so gut bewacht und so aufmerksam beäugt wie andernorts nur Staatsschätze. Am späten Nachmittag des 2. Juli richtet Jolies Gynäkologe, Michel Sussmann, auf einer Pressekonferenz vor Ort daher beruhigende Worte an die Männer mit den Mikrofonen. Vor dem Lenval-Krankenhaus in Nizza haben sich Reporter und Fotografen europäischer und amerikanischer Medien nämlich schon fest eingerichtet. Bisherige Highlights: Der Schatten einer schwangeren Frau hinter einer Scheibe in der fünften Etage - da logiert Jolie.

An den Krankenhaustüren hängen derzeit schon einmal große Hinweisschilder, dass die Presse sonst im Krankenhaus nicht erwünscht ist. Auf die Pressefrage, wann die Zwillinge denn nun kommen, antwortete der Fachmann in der Konferenz: "In den nächsten Wochen." Das war dann nicht so überraschend. Ansonsten lautet die Auskunft weiterhin: Der hochschwangeren Schauspielerin geht es gut und es gab keinen medizinischen Notfall, der ihren Krankenhaus-Aufenthalt notwendig gemacht hätte.

cfu

Video