Angelina Jolie
© WireImage.com Angelina Jolie

Angelina Jolie Ein neues Nest in Budapest

Die Familie von Angelina Jolie ist im Zuhause auf Zeit in Ungarn angekommen. Angeblich sollen drei der sechs Kinder schon seit Montag in Budapest zur Schule gehen. Angelina Jolie ist für Dreharbeiten im Land

Angemeldet hat Angelina Jolie sie schon und jetzt beginnt der Unterricht: Maddox, Pax, Zahara und Shiloh Jolie-Pitt sind Schüler einer noblen amerikanisch-französischen Einrichtung in Ungarns Hauptstadt Budapest. Das berichten die Magazine "People" und "Us Weekly". Während die beiden Jungs - Maddox ist neun Jahre alt, Pax sechs - in regulären Klassen unterrichtet werden, sollen die vierjährige Shiloh und die fünfjährige Zahara den angeschlossenen Kindergarten besuchen. "Us Weekly" schreibt, dass Lehrer und auch die Eltern der anderen Schüler Verpflichtungen unterzeichnet haben, nicht mit der Presse zu sprechen. Verstöße dagegen können ein Bußgeld nach sich ziehen. Angeblich sollen sogar die Kinder plauderwilliger Eltern auf unbestimmte Zeit von der Schule suspendiert werden können. Es fällt allerdings schwer sich vorzustellen, dass das eine Forderung von Eltern wie Jolie und Pitt sein kann, denen die Bildung von Kindern am Herzen liegt.

In Budapest hält sich die Familie derzeit auf, weil Angelina Jolie in Ungarn an ihrem Regiedebüt arbeitet. Berichten der Nachrichtenagentur AP zufolge handelt es sich bei dem Film um eine Liebesgeschichte zwischen einer bosnischen Frau und einem serbischen Mann während des Bürgerkrieges. Die weiblichen Hauptrolle soll die 27-jährige bosnische Schauspielerin Zana Marjanovic spielen. Die freut sich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit "einer so großartigen Schauspielerin und Wohltäterin wie Angelina Jolie". Die Dreharbeiten werden in Ungarn und Bosnien stattfinden.

Da auch der Vater der Kinder, Brad Pitt, mitten in Dreharbeiten in Boston steckt, kam der gesammelte Jolie-Pitt-Nachwuchs kurzerhand wieder mit nach Europa. Die Familie hat eine Villa mit großem Grundstück bezogen und Angelina Jolie soll sich ganz freundlich mit Handschlag bei den Nachbarn vorgestellt haben. Ein erster Umzug, den die Familie geplant hatte, musste nach Medienberichten verschoben und ein neues, besser schützbares Haus gesucht werden. Statt einer weißen Villa gibt es nun roten Backstein. Im großen Garten sollen die Jungs gleich am ersten Abend schon Zelte aufgeschlagen haben.

Schon im August und im September konnte man Angelina Jolie in Ungarn sehen. Im September wurde sie fotografiert, als sie mit Shiloh und Zahara einkaufen ging. Auch Bilder der zweijährigen Zwillinge Vivienne und Knox in Ungarn gingen im August durch die Presse. Bosnien hat Angelina Jolie in diesem Jahr schon zwei Mal besucht, einmal um ihren Film vorzubereiten, ein anderes Mal in ihrer Rolle als Flüchtlingsbotschafterin der Vereinten Nationen.

cfu