Angelina Jolie + Brad Pitt: Angelina Jolie, Brad Pitt
© Getty Images Angelina Jolie, Brad Pitt

Angelina Jolie + Brad Pitt Wow! So luxuriös ist ihr Thailand-Urlaub

Klar, dass sich die Hollywood-Megastars Angelina Jolie und Brad Pitt auch in ihren Ferien mit ihren Kids nicht lumpen lassen - so viel kostet der königliche Urlaubsspaß

Angelina Jolie: Pax Jolie-Pitt, Angelina Jolie
News
Angelina Jolies und Brad Pitts Sohn Pax hat sich im Familienurlaub in Thailand schwer am Bein verletzt

Wow! Pitt müsste man mit Nachnamen heißen.

Angelina Jolie, 40, verbringt die Weihnachtszeit mit Brad, 52, und ihren sechs Kindern Pax, Maddox, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne in Thailand. Und dort lassen sie es sich richtig gutgehen. Laut der amerikanischen "Page Six" wohnen sie momentan im Amanpuri Beach Resort in Phuket in einer Villa mit zehn Schlafzimmern.

Hier kann sich Pax super erholen!

Natürlich ist das private Hotel mit allen Schikanen ausgestattet und bietet der Family nicht nur die nötige Privatsphäre und Ruhe, sondern auch jede Menge Luxus der Extraklasse. Ruhe kann besonders der zwölfjährige Pax gerade gut gebrauchen. Laut dem amerikanischen "Us"-Magazin hat sich der Sohn von Angie und Brad beim Jetskifahren schwer am rechten Bein verletzt und es sich sogar gebrochen haben. Aber keine Sorge: Im noblen Resort kann Pax nun die Beine hochlegen und am paradiesischen Strand relaxen.

Teurer Spaß

Klar, dass so ein luxuriöser Urlaub auch jede Menge kostet. In Zahlen: Brangelina bezahlen 18.000 Dollar pro Nacht, um in einer "zweistöckigen" Villa zu residieren. Die gesamte Familie wird von acht Bediensteten versorgt und verwöhnt, Brad kann sich im privaten Fitnessstudio auspowern und für die Kids gibt es selbstverständlich auch einen Pool, falls sie keine Lust haben, im Meer zu schwimmen. Was den Pitts sicherlich auch wichtig ist: Das Hotel soll sich Insidern zufolge auch um all die Fotografen kümmern, die auf der Lauer nach Urlaubs-Schnappschüssen liegen. "Die Paparazzi kommen mit Booten, um Fotos zu kriegen, weshalb das Hotel andere Boote herausgeschickt hat, um sie zu verjagen ... oder um sie zu bezahlen, dass sie verschwinden", plauderte eine Quelle gegenüber der Publikation aus. Der Gast ist eben König!