Angelina Jolie Brad Pitt
© Getty Images Angelina Jolie Brad Pitt

Angelina Jolie + Brad Pitt Unterwegs wartet das Glück

Auf ihrer Nahostreise zeigen sich Angelina Jolie und Brad Pitt als strahlendes Paar. Fern von Hollywood leben sie auf

Gut zwölftausend Kilometer liegen zwischen Los Angeles und Damaskus. Es ist eine kleine Weltreise, die Angelina Jolie, 34, und Brad Pitt, 45, da unternommen haben. Raus aus dem, was für sie Alltag ist, rein in eine Umgebung, die sie sowohl fordert als auch fasziniert und in der sie sich wie ein halbwegs normales Paar fühlen. Hier endlich ist Brad nur "Mr. Jolie", der Lebensgefährte und Reisebegleiter von Angelina, der UN-Sonderbotschafterin. Wenn sie am Laptop sitzt, dann schaut er ihr über den Rücken und legt den Arm um ihre Schulter. Und wenn sie durch die Gassen von Damaskus läuft, spaziert er stolz neben ihr her. Sollen doch in Los Angeles Angelinas Verehrer und Brads Groupies mit großer Ausdauer über eine vermeintliche Ehekrise der beiden tratschen.

Mitreisende, die auf dem Trip durch Jordanien und Syrien dabei waren, wissen es besser. Sie berichten, wie verliebt und unfassbar glücklich die beiden wirkten. Spontan kehrten sie beispielsweise beim "Licky Licious"-Eisladen in der jordanischen Hauptstadt Amman ein, auf dem Arm die 15 Monate alten Zwillinge Knox und Vivienne. Bei Mango-, Vanille-und Pekan¬nuss-Eis plauderten sie mit Ihab, dem Besitzer des Ladens, als würde man sich seit Jahren kennen. Und strahlten dabei gelöst und glücklich in die Kameras. Ein Paar, das sich nichts mehr zu sagen hat, benimmt sich normalerweise anders.

Freunde von Brad und Angelina wundert das nicht, sie kennen das Phänomen: Je weiter die beiden von Hollywood entfernt sind, desto zufriedener und gelassener wirken sie - ob sie nun nach Paris fliegen, sich auf ihrem Anwesen in Südfrankreich erholen oder sich in Afrika für Charity-Projekte engagieren. Als einen "großen gläsernen Käfig" hat Brad Pitt die Traumfabrik einmal bezeichnet, und es ist kein Geheimnis, dass die beiden zwar in Hollywood leben, sich dort aber keineswegs zu Hause fühlen. Während Brad sooft es geht auf einem seiner Motorräder losbraust und Paparazzi seinen Mittelfinger zeigt, ist es vor allem Angelina, die in Los Angeles leidet. Noch immer wird ihr hier nämlich von vielen Frauen übel genommen, dass sie sich vor gut vier Jahren Brad Pitt schnappte: Liebe hin, Emotionen her, vor allem sei diese Aktion eine riesige Unverschämtheit gegenüber Jennifer Aniston gewesen, heißt es. Punkt, aus, Ende. Jolies tiefe Liebe eine Gemeinheit? Man kann sich leicht ausmalen, wie sehr Angelina Jolie mit derlei Anfeindungen zu kämpfen hat.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 Unterwegs wartet das Glück
  • Seite 2