Angelina Jolie, Zahara und Brad Pitt
© Wireimage.com Angelina Jolie, Zahara und Brad Pitt

Angelina Jolie + Brad Pitt Hilfe, wir brauchen Verstärkung!

Sechs Kinder, das größte gerade mal sechs Jahre alt: Angelina Jolie und Brad Pitt stoßen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Die Familie hilft zwar mit. Aber jetzt muss eine toughe Vollzeit-Nanny her

Pax und Maddox sind außer sich

vor Freude, ihre Mama endlich wieder um sich zu haben. Ausgelassen tollen sie auf der Wiese des "Château Miraval", zeigen ihr die neuesten Fußballtricks. Angelina Jolie, 33, trägt ein schwarzes Flatterkleid und eine Sonnenbrille, sieht noch ein wenig mitgenommen aus - schließlich verließ sie nur eine Woche nach der Geburt von Vivienne Marcheline und Knox Leon das Krankenhaus Lenval Santa Maria in Nizza. Mit einer Nacht-und-Nebel-Aktion trickste sie die Paparazzi aus. Am Samstag um vier Uhr morgens verschwand sie aus der Klinik, nicht wie erwartet per Helikopter, sondern durch den Notausgang und dann per Minibus.

Ganz schön aufregend für eine frischgebackene Mutter, die neue Situation mit jetzt sechs Kindern. Brad Pitt, 44, macht sich sogar schon Sorgen: "Ich bin der glücklichste Vater der Welt", verriet er der französischen Tageszeitung "Nice-Matin". Doch er fürchte, Angelina könne sich übernehmen. Nach dem Kaiserschnitt muss sie sich schonen, darf vier Wochen lang nichts Schweres heben und keine ruckartigen Bewegungen machen. Maddox, 6, Pax, 4, Zahara, 3, und Shiloh, 2, sind noch zu klein, um das zu verstehen. Zum Glück hilft die Familie. Brads Eltern Jane und Bill Pitt flogen schon vor der Geburt der Zwillinge nach Frankreich und richteten sich im Gästehaus des Anwesens ein. Angelinas Bruder James Haven, 35, kam ebenfalls für ein paar Tage nach Europa. Er ist nicht nur Onkel und Spielgefährte der Kinder, sondern auch der neue Assistent des Hollywood-Paars.

Auch Angelinas Bruder James Haven kam für einige Tage nach Frankreich
© Wireimage.comAuch Angelinas Bruder James Haven kam für einige Tage nach Frankreich

Allein zu zweit können sie ihre Aufgaben nicht mehr bewältigen. "Zwillinge zu bekommen, ist schon etwas Besonderes. Und es bedeutet, dass wir eine Nanny brauchen, die rund um die Uhr da ist", sagte Angelina Jolie kürzlich im GALA-Interview. "Bislang haben wir immer versucht, so viel wie möglich allein zu schaffen. Mit zwei Säuglingen, um die man sich ständig kümmern muss, wird das schwieriger." Zuletzt kümmerten sich drei Nannys um die Kinder - allerdings nur tagsüber: eine Vietnamesin, eine Belgierin mit kongolesischen Wurzeln und eine Amerikanerin. Angelinas persönliche Assistentin Holly Goline packte bis vor Kurzem ebenfalls mit an. Ausgerechnet jetzt fällt sie aus, weil sie zur selben Zeit wie ihre Chefin schwanger wurde und sich erst mal um den eigenen Nachwuchs kümmern muss.

Verstärkung soll also ganz schnell her, gesucht wird international. Allerdings gibt es spezielle Vorlieben. "Pitt und Jolie haben eine renommierte Agentur in London damit beauftragt, eine geeignete Britin zu finden", zitiert die Tageszeitung "Telegraph" einen Insider. Angeblich ist auch jene walisische Kinderfrau in der engeren Auswahl, die sich bis vor einiger Zeit für 90000 Euro im Jahr um Dylan, 7, den Sohn von Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones, kümmerte. Judy Cole, 48, ist ein echter Profi, sie arbeitete schon für Schauspielerin Kathleen Turner und Opernstar Jennifer Gucci.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 3