Angelina Jolie Bodyguard packt aus

Der Ex-Bodyguard von Angelina Jolie will in einem Enthüllungsbuch detailliert über die Geheimnisse von Angelina sprechen. Unter anderem will er wissen, dass die Schauspielerin Brad Pitt bereits mehrfach betrogen hat

Am Donnerstag wurden Angelina Jolie und Brad Pitt für einen Oscar nominiert. Doch ob das Pärchen sich darüber richtig freuen kann, ist zu bezweifeln. Denn wenn Mickey Brett, der langjährige Bodyguard von Angelina, seine Drohung wahr macht und ein Enthüllungsbuch über seine Arbeit im Hause Jolie-Pitt schreibt, kommen harte Zeiten auf das Hollywood-Paar zu.

Wie das US-Magazin "Intouch" berichtet, drohte Mickey: "In diesem Buch sage ich alles." Angeblich seien die Enthüllungen so brisant, dass sie die Beziehung zwischen Angelina und Brad auf eine harte Probe stellen könnten. So könne er beispielsweise detailliert Auskunft über das wilde Sexleben der beiden geben, worin auch Sexspielzeug und Peitschen vorkämen. Auch wisse er, dass Angelina Brad mehrfach untreu gewesen sei.

Da Mickey Brett nie ein "Confidentiality Agreement", ein Dokument, das ihn zum Stillschweigen verpflichte, unterschreiben musste, hat der Bodyguard keine rechtlichen Schritte von Angelina zu befürchten. Das verriet ein Insider. Und dass Mickey nicht nur ein Mann der Worte, sondern vor allem ein Mann der Taten ist, bewies er, als er 2006 mit Angelina in Namibia unterwegs war. Dort hatte Mickey einen Restaurant-Besitzer angegriffen und musste dafür später vor Gericht.

Im vergangenen Jahr kündigten Angelina Jolie und Brad Pitt Mickey. Grund soll Brads große Eifersucht auf den Bodyguard gewesen sein. Ist dies nun vielleicht der Beginn eines gemeinen Rachefeldzugs?

rbr