Angelina Jolie

Sie hasst Obama

Schauspielerin Angelina Jolie ist kein großer Fan von US-Präsident Barack Obama und hat deswegen Streit mit Brad Pitt

Angelina Jolie

scheint kein besonders großer Fan von zu sein. Ein Insider soll der der Zeitschrift "Us Weekly" verraten haben, Angelina würde den Präsidenten regelrecht "hassen". Grund: setzt sich Angelinas Meinung nach nicht ausreichend für Kinder sowie das Gesundheits- und Erziehungswesen im Land ein.

Angelina Jolie

Supermama mit Sexappeal

Oktober 2013: Der frühere olympische Langstreckenläufer und Kriegsheld Louie Zamperini ist die Inspiration für Angelina Jolies zweite Regiearbeit "Unbroken". Der Film erzählt Zamperinis Überlebensdrama im Zweiten Weltkrieg, als der Pilot nach einem Flugzeugabsturz 47 Tage auf einem Floß im Pazifik trieb, bevor er von Japanern gefangen genommen wurde.
4. September 2013  Angelina Jolie ist im Flughafen von Los Angeles mit allen Kindern auf dem Weg zum Flieger nach Sydney.
Mai 2013: Eine Nachricht die bewegt:  Angelina Jolie ließ sich beide Brüste operativ entfernen, um das Brustkrebsrisiko zu verringern. Ihre Mutter Marcheline Bertrand starb 2007 im Alter von 56 Jahren an Krebs.
März 2013: Als Botschafterin des Menschrechts unterwegs.   Angelina Jolie besucht gemeinsam mit dem britischen Außenminister William Hague ein Flüchtlingscamp im Kongo.

42

Angelinas Meinung zum amtieren US-Präsidenten, den die Schauspielerin sogar als "Sozialist" betitelt, soll zu heftigen Diskussionen zwischen ihr und Lebensgefährte führen. Der unterstützte Barack Obama nämlich bei seinem Wahlkampf.

Die Quelle berichtet: "Sie geraten ständig in heftige Streits. Sie nimmt nicht ernst, wenn es um Politik geht, aber das wird sie nicht trennen."

Auch wenn Angelina Jolie sich mit ihrem Vater alles andere als gut versteht - eines haben sie gemeinsam: Auch er steht der Arbeit von Barack Obama äußerst kritisch gegenüber.

rbr

Star-News der Woche