Angelina Jolie + Familie

Briefe an den Weihnachtsmann

Eigentlich können Angelina Jolie und Brad Pitt ihren sechs Kindern jeden Wunsch erfüllen. Für manches wendet sich der Nachwuchs jedoch lieber an den Weihnachtsmann. Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne haben ihre Wunschzettel schon verschickt

Angelina Jolie

Angelina Jolie und Brad Pitt

Das ist ihr Familienalbum

10. September 2017  Die Tour mit den Kids geht weiter: Angelina Jolie mit vier ihrer sechs Kinder bei der Premiere von "The Breadwinner" beim Toronto Film Festival. Die stolze Mama strahlt neben Vivienne Jolie-Pitt, Shiloh, Knox und Zahara (v.l.n.r.). Nicht zu übersehen: Shiloh ist ein Mini-Me von Papa Brad Pitt. Knox hat Mamas volle Lippen geerbt.
2. September 2017  Zum "Telluride Film Festival 2017" bringt Angelina Jolie alle ihre sechs Kinder mit und posiert stolz mit ihnen für ein Foto. Wir freuen uns Shiloh, Zahara (links im Bild), Pax, Maddox, Vivienne und Knox (rechts im Bild) endlich mal wiederzusehen. 
12. Juli 2017  Heute dreht sich nicht alles um die Sonne, sondern um den Pluto. Und nein, das hat nichts mit einem Phänomen im Universum zu tun. Vielmehr geht es um Vivienne Jolie-Pitt, die mit einer witzigen Mütze in Form von Mickey Maus' Hund durch Disneyland läuft und gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder Knox ihren neunten Geburtstag feiert.
Mit dabei sind natürlich auch Mama Angelina und die Geschwister der beiden. Achja, und eine Horde Nannys und Bodyguards. Nicht mit von der Partie ist hingegen Papa Brad. Es ist der erste Geburtstag, den die Zwillinge ohne ihren Vater verbringen.

109

Spielzeug, Designerklamotten oder Weltfrieden? Was auf den Wunschzetteln der Jolie-Pitt-Kinder in diesem Jahr steht, ist nicht bekannt, nur soviel: Alle sechs haben bereits am vergangenen Freitag (10. November) an den Weihnachtsmann geschrieben. Wie das amerikanische Magazin "People" berichtet, hat mit ihrem Nachwuchs von einem Postamt in der kleinen Gemeinde Littlebourne in der südostenglischen Grafschaft Kent aus handgeschriebene Briefe an verschickt.

Postangestellte Fiona Lindsay erzählte dem Blatt: "Es war so süß. Alle Kinder haben Nachrichten an den Weihnachtsmann geschickt und sich perfekt benommen". Angelina Jolie habe ihre Sprösslinge sehr gut unter Kontrolle gehabt. Lindsay selbst sei zwar schockiert gewesen, als die Schauspielerin plötzlich zur Tür herein kam, konnte jedoch schnell wieder entspannen.

Denn Jolie sei "eine bewundernswerte Person, wunderschön und großartig zu jedem hier. Sie hat sich gar nicht wie eine Berühmtheit verhalten", sagte Lindsay laut "eonline.com". Und so konnte sie auch noch einen Plausch mit dem Hollywoodstar halten. "Die Kinder haben jeder eine Süßigkeit gekauft, ein paar Spielzeuge und Zeitschriften, danach haben wir noch geplaudert, wie es allen geht und wo sie am Abend zum Essen hingehen könnten."

Jolie war mit Maddox, elf, Pax, acht, Zahara, sieben, Shiloh, sechs, und den vierjährigen Zwillingen Knox und Vivienne für etwas mehr als eine Woche nach England gekommen, um bei zu sein, der in Kent die letzten Szenen des Zombie-Thrillers "World War Z" drehte. Wie "dailymail.co.uk" weiß, hat die Familie für ihren Aufenthalt eine luxuriös umgebaute Scheune in einem 400-Einwohner-Dorf namens Ickham gemietet, wo sie relativ unauffällig logierten.

Neben dem Besuch beim Postamt wurden sie allerdings noch in einem nahegelegenen Wildpark und einem Buchladen gesichtet. Brad und sein Ältester, Maddox, sollen sich außerdem gemeinsam den neuen Bond-Film "Skyfall" angeschaut haben.

Ziemlich viel Starrummel für eine sonst eher verschlafene Gegend: Und so hat sich der Besuch von Angelina Jolie, Brad Pitt und ihren Kindern für die Bewohner der Dörfchen in Kent sicher bereits jetzt wie Weihnachten angefühlt.

iwe

Mehr zum Thema

Star-News der Woche