Angelina Jolie + Brad Pitt

Zu Gast beim Präsidenten

Angelina Jolie und Brad Pitt nutzen ihren Besuch in Washington, um sich mit dem US-Präsidenten Barack Obama zu treffen. Zuvor hatten die Schauspieler allerdings noch einen anderen wichtigen Termin

Angelina Jolie, Brad Pitt

und hatten am Donnerstag (11. Januar) einen ganz besonderen Termin: Die Schauspieler waren im Weißen Haus zu Gast, wo sie von US-Präsident höchstpersönlich empfangen wurden.

Jolie habe mit dem Präsidenten über ihren Einsatz im Kampf gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen gesprochen, berichtete eine Sprecherin des Weißen Hauses. Zusammen mit Pitt verbrachte sie einige Minuten mit , der allerdings schon wenig später zu einem Spendensammeltermin nach Chicago aufbrechen musste.

Angelina Jolie und Brad Pitt

Das ist ihr Familienalbum

17. März 2017   Angelina Jolie hat alle Hände voll zu tun: Shiloh, Pax, Knox, Vivienne, Zahara und Maddox müssen offensichtlich bei Ankunft am LAX Airport zügig weiter.
18. Februar 2017   Angelina Jolie und ihre Kinder Pax, Knox, Vivienne, Maddox, Zahara und Shiloh besuchen den König von Kambodscha.
28. Januar 2017  Ihre Kinder geben ihr Halt: Angelina Jolie ist mit den Zwillingen Vivienne und Knox in Malibu unterwegs. Gemeinsam besuchen das "SunLife Organics"-Restaurant und machen sich einen schönen Nachmittag. 
Manchmal hat man eben auch im Winter Lust auf ein Eis: Nach schweren Trennungszeiten sehen wir Angelina endlich mal gut gelaunt.

98

Dass sich Hollywoodgrößen wie Angelina und Brad mit Obama zeigen, ist in diesen Tagen nichts ungewöhnliches: Schließlich ist der Präsident der Vereinigten Staaten mitten im Wahlkampf und setzt dabei auch auf die Unterstützung internationaler Stars.

Angelina und Brad hatten vor ihrem Besuch bei dem Präsidenten allerdings noch einen weiteren wichtigen Termin: Jolies Regiedebüt "In the Land of Blood and " hatte am Dienstag (10. Januar) im Washingtoner Holocaust-Museum Premiere gefeiert. Thema ist die düstere Liebesgeschichte zwischen einem Serben und einer muslimischen Bosnierin vor dem Hintergrund des Bosnienkriegs.

Mit ihrer Arbeit als Regisseurin ist die sechsfache Mutter zufrieden: "Ich denke ich konnte einige wundervolle Dinge bewirken und ich habe mich unglaublich weiterentwickelt", sagt sie laut "Popsugar.com". Der Film feiert im Februar auf der Berlinale Deutschlandpremiere.

aze

Star-News der Woche