Angelina Jolie + Brad Pitt

Und nachher ins Café "Zila"

Wie Angelina Jolie und Brad Pitt in Budapest das Leben zwischen Set und Familie organisieren? Gala hat sich vor Ort umgesehen

Die Aufregung

wächst. Rund 40 Menschen harren seit dem frühen Morgen vor dem Gelände der Budapester St.-Elisabeth-Pfarrkirche aus, jetzt wird ihre Geduld belohnt: , 35, und , 46, kommen an den schmiedeeisernen Zaun, schütteln Hände, geben Autogramme. "Hey, wie geht’s?", fragt , und Angelina lächelt in die Runde. Die Schauspielerin dreht in , zum ersten Mal als Regisseurin. Heute stehen eine Szene in der Kirche und ein Außendreh auf dem Platz der Rosen an. Sehr zur Freude der Schülerinnen vom Serbischen Gymnasium gleich um die Ecke! In der Pause sind viele vorbeigekommen, der Besuch am Filmset ist für sie das Highlight dieses Schuljahrs. Beim Anblick von Brad geraten alle aus dem Häuschen.

Wohnen

Bei den Stars zu Hause

40.000 Dollar zahlt Taylor Swift monatlich für ihr neues Miet-Townhouse im New Yorker West Village.
Das Haus hat fünf Schlaf- und sieben Badezimmer auf vier Etagen verteilt - genug Platz also für Taylor Swifts Mädelsclique.
Swifts Umzug in das Townhouse kommt pünktlich zum Beziehungs-Aus mit Calvin Harris. Mittlerweile sitzt sie aber schon mit einem neuen Mann auf ihrer Dachterrasse.
Schauspieler Tom Hiddleston wird ab jetzt wohl in dieser Küche von Taylor Swift bekocht.

105

Brad Pitt ganz privat: Als Setbesucher fotografiert er viel. Zwischendurch gibt er den ungarischen Fans immer wieder Autogramme.

Brad Pitt ganz privat: Als Setbesucher fotografiert er viel. Zwischendurch gibt er den ungarischen Fans immer wieder Autogramme.

Angelina Jolie nimmt auch das lächelnd zur Kenntnis. "Vielen Dank!", ruft sie. "Wir freuen uns, hier zu sein." Dann geht es für sie zurück an die Arbeit. Brad, der zur Unterstützung nach gekommen ist, bleibt immer in ihrer Nähe. Der Set ist eine zerbombte Straße im Winter - Trümmer, ausgebrannte Autos, Kunstschnee. Angelina erklärt ihm die nächste Einstellung. Er hört genau zu, legt den Arm um sie, die beiden küssen sich, sprechen kurz miteinander. Trotz der bedrückenden Kulisse muss Brad lachen. Es ist einer dieser besonderen Momente, den die beiden trotz der vielen Zuschauer allein zu zweit genießen.

Crew und Cast sind bereit, Angelina Jolie legt den Daunenmantel ab, den sie - wie Sonnenbrille und Bikerboots - fast jeden Tag am Set trägt. Dünn ist sie, sehr dünn. Ihr Film ist ein ambitioniertes Großprojekt. Sie will es auch als Regisseurin schaffen. Das Liebesdrama spielt während der blutigen Auseinandersetzungen zwischen Serben, Kroaten und Bosniern im Bosnienkrieg. Knapp 15 Jahre nach den historischen Ereignissen können da immer noch die Gefühle vieler Menschen verletzt werden - die bosnische Regierung hatte sogar vorübergehend eine Drehgenehmigung für Sarajevo und Zenica zurückgezogen. Das bedeutete noch mehr Stress für Angelina Jolie, die Chefin.

Wenn die Schauspielerin und Regisseurin ihren Daunenmantel auszieht, sieht zwar jeder, wie schmal sie ist. Aber ihr Lachen wirkt

Wenn die Schauspielerin und Regisseurin ihren Daunenmantel auszieht, sieht zwar jeder, wie schmal sie ist. Aber ihr Lachen wirkt fröhlich und ansteckend.

Wer sie beobachtet, der spürt, wie gut ihr die Anwesenheit von Brad tut. Auch weil er sich jetzt um die Kids kümmern kann. Die Tage in Budapest sind minutiös durchgeplant. Ein Einkaufsbummel wie kurz vor Drehstart im Kaufhaus "Europark" ist kaum noch denkbar. "Angelina Jolie hat ein Schwert und ein Spielzeughandy bei uns gekauft", erinnert sich eine Verkäuferin der "Spielzeuginsel". "Sie war sehr freundlich, hat sich eine halbe Stunde umgesehen. Aber ehrlich gesagt: Ich habe sie erst erkannt, als sie an der Kasse stand."

Angelina und Brad starten früh in den Tag. Um 7.15 Uhr bringen Bodyguards die Kinder Maddox, 9, Pax, 6, Shiloh, 4, und Zahara, 5, in einem VW-Van zum "Lycée Français de Budapest Gustave Eiffel". Die Schule mit angegliedertem Kindergarten liegt 20 Autominuten von der Villa entfernt, die das Paar im Stadtteil Szépvölgy ("Schönes Tal") gemietet hat. Ist die Rasselbande aus dem Haus, kümmert sich Brad mit einer Nanny um die Kleinsten, die zweijährigen Zwillinge Vivienne und Knox.

Manchmal fährt er in die Stadt. Am liebsten mit seinem Motorrad, einer BMW F 800 GS, die der Hersteller von München nach Budapest bringen ließ. "Die beiden mögen ja Motorräder, und wir haben einen guten Draht zu ihnen. Deswegen haben wir ihnen das angeboten", erläutert eine Unternehmenssprecherin gegenüber Gala. Vor der Auffahrt zur Villa stehen zwei Sicherheitsleute, an der Steinmauer sind Zettel befestigt: "Achtung! Das Gelände wird von Hunden bewacht!" Zu sehen sind nur Bulldogge und Mops, mit denen die Nanny dreimal am Tag Gassi geht. Die Kinder lieben diese Hunde.

Überhaupt kommen die Kids mit der neuen Umgebung gut zurecht. "Sie waren sehr brav", sagt eine Angestellte des Cafés "Zila", in dem Angelina Jolie kürzlich mit Zahara und Shilo Eis essen war, zu Gala. "Angelina meinte, dass sie wiederkommen wollen." Vielleicht ja Ende November. Dann feiert Pax seinen siebten Geburtstag. Vermutlich in der neuen Heimat auf Zeit. , Gergely Kispal

Star-News der Woche