Andrew Koenig
© www.walterkoenigsite.com Andrew Koenig

Andrew Koenig Vermisst seit dem Valentinstag

Andrew Koenig, Sohn von "Star Trek"-Star Walter Koenig, wird seit letztem Sonntag in Kanada vermisst. Einen geplanten Rückflug nach Los Angeles hatte er nicht angetreten und ist seither spurlos verschwunden. Sein Vater ist in großer Sorge

Bereits letzte Woche hat die kanadische Polizei die Suche nach Andrew Koenig aufgenommen. Der Sohn von "Star Trek"-Darsteller Walter Koenig war zu Freunden nach Vancouver geflogen, hatte aber seinen gebuchten Rückflug nach Los Angeles nicht angetreten. Seither ist er spurlos verschwunden und die Familie ist in Sorge um den 41-Jährigen. In einem Brief an seinen Vater hatte der Schauspieler verstört und verzweifelt geklungen, so Walter Koenig auf seiner Webseite.

Bekannt wurde Andrew, der auch als Video-Produzent, Autor und Fotograf arbeitete, vor allem durch seine Rolle in "Unser lautes Heim" ("Growing Pains"), in der er Richard "Boner" Stabone spielte. Sein Vater Walter Koenig meint nicht, dass ein gravierendes Ereignis oder Trauma das plötzliche Verschwinden seines Sohnes ausgelöst hat. Auch an einen Zusammenhang mit Drogen glaubt er nicht. Andrew soll sich zum Zeitpunkt seines Verschwindens allerdings in einer depressiven Phase befunden haben und seine Medikamente gegen die Krankheit nicht mehr genommen haben. Seine Familie fand außerdem heraus, dass er vor seinem Abflug nach Kanada Teile seines Besitzes verschenkt hatte. Ein Job-Angebot zwei Wochen vorher soll er mit den Worten "Ich werde nicht mehr zur Arbeit gehen" abgelehnt haben. "USA Today" zitiert einen Ermittler der kanadischen Polizei, der der Meinung ist, dass sich Andrew noch immer in der Gegend von Vancouver aufhält, in der er vor Jahren schon mal gelebt hat: "Er will aber nicht gefunden werden." Die intensive Suche der Polizei konzentriere sich daher auf einen Park, in dem der Schauspieler-Sohn sich häufiger aufgehalten haben soll. Hier wurde Andrew Koenig am 14. Februar auch zuletzt gesehen.

kdi