Amanda Bynes

Die Skandalnudel meldet sich zurück

Nach den Drogeneskapaden der vergangenen Jahre und einem Zusammenbruch hatte sich Amanda Bynes aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Nun gab sie wieder ein Lebenszeichen von sich. Es scheint ihr viel besser zu gehen

Seit Februar war es ruhig auf dem Twitter-Account von , jetzt meldet sich die ehemalige Skandalnudel zurück. Ihren 3,4 Millionen Followern gab die 30-Jährige ein Update über ihren beruflichen Neuanfang. Sie habe lange nicht getwittert und wolle einfach mal "Hi" sagen, schrieb die Schauspielerin. Dann erklärte , wie wohl sie sich an der Modeschule "Fashion Institute Of Design And Merchandising" (FIDM) in Los Angeles fühle, wo sie seit Oktober vergangenen Jahres wieder studiert. "Ich bin wirklich beschäftigt am FIDM und habe gerade meine Mittsemesterprüfungen beendet."

Amanda Bynes hat keine Zeit mehr für Twitter

Ihre Ausbildung sei auch der Grund, warum es so ruhig um sie geworden sei: Sie habe keine Zeit für Twitter. Zuletzt hatte sie im Februar ein Foto mit neuer Frisur gepostet.

"Ich liebe die Schule wirklich und denke, dass ich viel lerne. Ich genieße alle meine Kurse und meine Lehrer sind exzellent", schreibt Amanda Bynes in einem ihrer aktuellen Twittereinträge. Zuletzt hatte sie durch Drogeneskapaden und einen Aufenthalt in der Psychiatrie, bei dem eine bipolare Störung diagnostiziert wurde, für Aufsehen gesorgt. Es scheint, als habe Amanda Bynes die Kurve gekriegt. Ihren Tweets nach zu urteilen, macht sie einen positiven und glücklichen Eindruck.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche