All Saints: Nicole Appleton, Shaznay Lewis, Natalie Appleton
© Getty Images Nicole Appleton, Shaznay Lewis, Natalie Appleton

All Saints Wieder vereint

Mehr als zehn Jahre nach dem Band-Aus probt die britische Popgruppe "All Saints" wieder gemeinsam. Ab April steht die ehemalige Girlgroup mit den "Backstreet Boys" auf der Bühne

Da werden Erinnerungen wach: Die "All Saints" sind wieder vereint und proben für ihren gemeinsamen Auftritt mit den "Backstreet Boys". Laut "dailymail.co.uk" werden Nicole und Natalie Appleton, Melanie Blatt und Shaznay Lewis die amerikanische Boyband bei vier Auftritten in Manchester, Dublin, Glasgow und London unterstützen.

Doch bis es am ersten April losgeht, steht den vier Frauen erst einmal noch eine anstrengende Zeit voller Gesangs- und Tanzproben bevor. Denn "All Saints" scheinen ihr erneutes Comeback - zuletzt waren sie 2006 gemeinsam im Studio - ernst zu nehmen. Am Dienstag (25. Februar) verbrachten Nicole und Natalie Appleton sowie Shaznay Lewis mehrere Stunden in einem Londoner Studio. Die vierte im Bunde, Melanie Blatt, konnte nicht dabei sein. Blatt ist Jurorin in der neuseeländischen Ausgabe der Castingshow "The Voice" und ist derzeit noch mit Dreharbeiten beschäftigt. Wie "dailymail.co.uk" berichtet, wird sie aber rechtzeitig für die Auftritte bei der "Backstreet Boys"-Tour zurück in Großbritannien sein.

Die drei in London verbliebenen Mitglieder der "All Saints" wirkten bei ihrem Zusammentreffen sehr entspannt, auf Fotos ist zu sehen, wie sie miteinander herumalbern und lachen. Nicht ganz sebstverständlich - schließlich hatte sich die ehemalige Girlgroup 2001 nach diversen Streits und Eifersüchteleien aufgelöst. Auslöser für die Trennung der Band war der Streit um eine Jacke gewesen: Wie Shaznay Lewis später in einem Interview mit "The Guardian" erzählte, hätten sich die vier Frauen - damals Mitte Zwanzig - nicht einigen können, welche von ihnen eine bestimmte Jacke für ein Fotoshooting tragen sollte.

All Saints: Den Höhepunkt ihrer Karriere erlebten die All Saints Ende der Neunzigerjahre und Anfang 2000. Ihre Hits wie "Never Ever" (1997) und "Black Coffee" (2000) standen wochenlang auf Platz Eins der UK-Singlecharts.
© Getty ImagesDen Höhepunkt ihrer Karriere erlebten die All Saints Ende der Neunzigerjahre und Anfang 2000. Ihre Hits wie "Never Ever" (1997) und "Black Coffee" (2000) standen wochenlang auf Platz Eins der UK-Singlecharts.

Ihren Durchbruch hatte die Gruppe um die Appleton-Schwestern 1997 mit ihrem Debütalbum "All Saints", einer ihrer ersten Hits, "Never Ever", hielt sich 24 Wochen auf Platz Eins der UK-Single-Charts. Noch mehr Durchschlagskraft hatten die Songs ihrer zweiten Platte, "Saints and Sinners". Die Single "Pure Shores" schaffte es auf den Soundtrack des Films "The Beach" mit Leonardo DiCaprio - und auf Platz Eins der UK-Singlecharts. Auch "Black Coffee" schnappte sich die Führung in den Charts und hielt sich dort 18 Wochen lang. Außerdem machte Nicole Appleton durch ihre geplatzten Verlobung mit Robbie Williams Schlagzeilen. Danach heiratete sie Liam Gallagher von "Oasis" und bekam ein Kind mit ihm. Die beiden trennten sich jedoch im vergangenen Jahr.

2006 gab es schon einen Versuch, die Gruppe wieder zusammenzubringen und an alte Erfolge anzuknüpfen, doch die Verkaufszahlen des Albums "Studio 1" enttäuschten. Melanie Blatt sagte 2009, die "All Saints" würden nie mehr zusammenkommen, allein schon aus dem Grund, dass sie keine Sängerin mehr sein wolle. 2013 relativierte sie ihre Aussage jedoch: "Man weiß nie, was die Zukunft so bringt", sagte sie im Gespräch mit "Wonderland Magazine".

Im November 2013 wurde bekannt, dass sich die Band doch noch einmal zusammenraufen will. "Wir freuen uns sehr, als Gäste auf der Tour der Backstreet Boys performen zu dürfen", so die All Saints laut einer Pressemitteilung. "Wir werden vor allem die großen Songs wie 'Never Ever' und ' Pure Shores' singen und es wird ganz toll werden", verkündeten sie weiter.