Alicia Keys und Swizz Beatz Zulu-Segen in Afrika

Soul-Sängerin Alicia Keys und ihr Verlobter Swizz Beatz ließen ihr ungeborenes Kind in einer Zulu-Zeremonie segnen

Während ihres Afrikaaufenthalts anlässlich der Fußball-WM haben sich die mehrfache Grammy-Gewinnerin Alicia Keys und der Musikproduzent Swizz Beatz etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die beiden ließen ihr noch ungeborenes Kind in einer traditionellen Zulu-Zeremonie segnen.

Die Zeremonie fand in der Nähe der ostafrikanischen Stadt Durban statt. Alicia, die im fünften Monat schwanger ist, und Swizz, 31, zogen stammestypische Kleidung an: Die 29-jährige Sängerin schmückte ihren Kopf mit traditionellen Perlen und legte eine blaue Robe um ihre Schultern. Ihr Verlobter trug einen roten Sarong mit einer Schärpe in Leoparden-Optik.

Das Ritual wurde von den Stammesältesten durchgeführt. Angeblich geschah dies unter einem Feigenbaum, der als Zeichen für heilende Kräfte gilt und Glück und Gesundheit verspricht.

kpa