Alicia Keys
© WireImage.com Alicia Keys

Alicia Keys Stille in der Netzwelt

Für eine Charity-Aktion zum Welt-Aids-Tag beenden Stars ihre Social-Media-Aktivitäten und sterben den "digitalen Tod" - bis die Fans genug Geld gespendet haben

Sie wollen nicht mehr twittern: Für den guten Zweck werden Lady GaGa, Alicia Keys, Justin Timberlake und einige weitere Stars ihre Social-Media-Aktivitäten einstellen. Ab Mittwoch, dem Welt-Aids-Tag, wollen sie auf Nachrichten in sozialen Netzwerken wie "Twitter" oder "Facebook" verzichten. So lange, bis eine Million US-Dollar für die Charity-Organisation "Keep a Child Alive" gespendet worden sind. Die Organisation kümmert sich um Familien in Indien und Afrika, die von HIV und Aids betroffen sind.

Für die Charity-Aktion, die von Sängerin Alicia Keys organisiert wurde, haben die prominenten Unterstützer Videos mit ihrer letzten "Twitter"-Meldung und ihrem Testament erstellt. Zudem werden sie in Werbefilmchen in einem Sarg liegend zu sehen sein und symbolisieren damit ihren "digitalen Tod".

"Es ist so wichtig, die Menschen zu schocken, so dass sie aufwachen", sagte Keys laut "Accesshollywood.com". "Es ist nicht so, dass es die Leute nicht interessiert oder sie nichts tun wollen. Aber sie denken nicht allzu sehr darüber nach", so die frischgebackene Mutter weiter. Mit der Kampagne soll auf eine direkte, emotionale und leicht sarkastische Weise auf die Folgen der Krankheit aufmerksam gemacht werden.

Zu den Stars, die für den guten Zweck offline gehen, gehören unter anderem: Sängerin Jennifer Hudson, Schauspieler Elijah Wood, Tennis-Profi Serena Williams sowie Alicia Keys Ehemann Swizz Beatz.

kma