Alexa Ray Joel
© Getty Images Alexa Ray Joel

Alexa Ray Joel Hilfe für andere

Alexa Ray Joel weiß, wie schlimm sich Liebeskummer anfühlen kann. Im vergangenen Monat nahm sie aus Verzweiflung sogar eine Überdosis Schlafmittel. Jetzt will sie anderen helfen

Es war ein Schock, als Alexa Ray Joel im vergangenen Monat mit einer Medikamentenüberdosis ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Offenbar ein Hilfeschrei, wie sich im Nachhinein herausstellte. Denn, obwohl die Medikamente nicht tödlich für die 24-Jährige gewesen wären, benötigte Alexa dringend ärztliche Hilfe - für ihre Psyche.

Die Tochter von Sänger Billy Joel litt furchtbar unter der Trennung von ihrem langjährigen Freund und hatte eine Depression entwickelt. Jetzt möchte sie sich dafür einsetzen, diese Krankheit stärker ins Licht der Öffentlichkeit zu setzen, wie sie auf ihrer Facebookseite erklärt: "Es [liebeskummerbedingte Depression] ist ein sehr ernster und schmerzhafter Zustand, der oft 'unter den Teppich gekehrt wird'. Ich möchte dieses Thema bekannter machen ... Ich werde sogar Unterricht in Psychologie nehmen, um mehr darüber zu lernen und über andere Beschwerden, mit denen viele von uns werden müssen ... außerdem gibt es kaum etwas so faszinierendes wie den menschlichen Geist."

Alexa Ray Joels Ankündigung ist in einem offenen Brief zu finden, den sie geschrieben hat, um sich bei ihren Fans für ihre großartige Unterstützung zu bedanken, nachdem sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

cqu