Alena Gerber
© Agency People Image Alena Gerber

Alena Gerber "Hayden hat es voll drauf angelegt"

Alena Gerber erzählt, wie schwer es für sie ist, Wladimir Klitschko mit einer anderen Frau zu sehen und glaubt nicht, dass Hayden Panettiere es ernst mit dem Boxer meint

Wladimir Klitschko und US-Star Hayden Panettiere schweben im Liebesglück, nur eine kann sich gar nicht darüber freuen: Alena Gerber. Als die Münchnerin Anfang Januar die Bilder von Wladimir und der blonden Schauspielerin sah, musste sie schlucken. Kein Wunder, denn schließlich war sie bis zu diesem Zeitpunkt ein Jahr lang mit dem Sportler liiert gewesen. "Es kam so überraschend" , sagte sie der "tz" nun in einem Gespräch.

Die Beziehung, die Wladimir angeblich geheim halten wollte, sei dem Wiesn-Playmate sehr ernst gewesen. "Ich habe nie Affären, ich bin nur mit Männern zusammen, mit denen ich mir theoretisch auch eine Zukunft vorstellen kann."

Dass die Turtelei zwischen ihrem Ex und der blonden Hayden, die Alena wie aus dem Gesicht geschnitten ist, wirklich ernst ist, glaubt die 20-Jährige nicht: "Hayden hat es voll drauf angelegt, da bin ich mir sicher: Wie sie sich in ihrem Bikini räkelt ... Die wollte von Fotografen abgeschossen werden. Sowas macht die doch alle zwei Wochen mit 'nem neuen Typen. Aber sich absichtlich so in der Öffentlichkeit zu präsentieren - das mag Wladimir nicht."

Nachdem Alena die Bilder von Wladimir und Hayden gesehen hatte, suchte sie sofort das Gespräch mit dem 33-Jährigen. "Ich habe mit ihm gesprochen, was wir geredet haben, will ich nicht sagen. Aber ich weiß nicht, was jetzt passiert. Ich weiß es wirklich nicht. Er kommt Ende Januar aus Miami zurück. Mehr weiß ich gerade nicht."

Doch auch die letzten Hoffnungen, dass auf sie und Wladimir noch ein Happy End wartet, haben sich wahrscheinlich spätestens gestern in Luft aufgelöst, als Wladimir Klitschko ganz offiziell bestätigen ließ, dass er und Hayden Panettiere ein Paar seien.

rbr