Alanis Morissette
© Getty Images Alanis Morissette

Alanis Morissette Schwangerschaft war nicht geplant

Alanis Morissette war sehr überrascht, als sie von ihrer Schwangerschaft erfuhr. Eigentlich hatte sie mal über Adoption nachgedacht

Auf ihre privaten Zukunftspläne angesprochen hatte Alanis Morissette in den vergangenen Jahren in Interviews immer wieder betont, dass sie verheiratet sein und Kinder haben möchte, bevor sie 40 wird. Dabei war allerdings auch stets die Rede von einer möglichen Adoption. Nun ist die Sängerin verheiratet - und im fünften Monat schwanger. So richtig geplant war das offenbar nicht, denn wie Alanis nun in einer US-Talkshow erklärte, war die Überraschung groß, als der Arzt ihr die Neuigkeit mitteilte.

"Das sieht wie der Ultraschall einer schwangeren Frau aus", soll der Arzt laut Alanis gesagt haben. "Und ich sagte 'Aber es gibt noch die Chance, dass ich es nicht bin, oder?' Und er sagte 'Ja, so wie es die Chance gibt, dass ich mein Geschlecht ändere.'" Darauf soll sie scherzhaft gefragt haben, wann er das tun würde.

Auch wenn Alanis von der Diagnose überrascht war, so gab sie nun zu, sehr glücklich zu sein. Ihr Wunsch geht also auf: Mann und Familie vor dem 40. Lebensjahr - aber ganz ohne Adoption.

rbr