Aaron Carter

Er steht offen zu seiner Bisexualität

Die letzten Wochen waren nicht leicht für Aaron Carter. Nach zahlreichen Negativ-Schlagzeilen hat der Sänger sich ein Herz gefasst und auf Twitter seine Bisexualität offenbart

Aaron Carter

In den vergangenen Wochen fiel Sänger  ,29, mit Drogengeschichten und allerhand Drama auf. Doch seine neuste Enthüllung kommt völlig überraschend - und hat mit seinen Eskapaden rein gar nichts zu tun. In einem langen und emotionalen Post auf seiner offiziellen Twitter-Seite hat der kleine Bruder von Backstreet Boy , 37, offenbart, dass er bisexuell ist.

Es gibt etwas Wichtiges für mich und meine Identität, das mir schon die Hälfte meines Lebens auf dem Herzen liegt,

,beginnt Carter die Nachricht an seine Fans. "Ich bin schon ab einem sehr frühen Alter in der Entertainment-Industrie aufgewachsen. Als ich ungefähr 13 Jahre alt war, begann ich, Jungs und Mädchen attraktiv zu finden."

Die Musik gab Aaron Carter Kraft

Auch mehrere Jahre - und einige Beziehungen mit Frauen - später habe er dieses Empfinden nie aus dem Kopf bekommen. Im Alter von 17 Jahren habe er schließlich "eine Erfahrung mit einem Mann gehabt", den er schon seit vielen Jahren kannte und mit dem er "gemeinsam aufgewachsen" sei. Dieses Geheimnis habe er sich nun endlich von der Seele reden wollen und betonte am Ende seiner Nachricht noch einmal, wie sehr ihm die Musik über all die Jahre geholfen habe.


Was wurde aus...

Boygroups im Wandel der Zeit

NSYNC  Die Band wird 1995 als direkte Konkurrenz zu den Backstreet Boys gegründet, steht aber lange Zeit in deren Schatten. Erst fünf Jahre später starten Lance Bass, Joey Fatone, Justin Timberlake, JC Chasez und Chris Kirkpatrick richtig durch. Der Erfolg hält ein Album lang, die endgültige Auflösung folgt 2002. Heute ist nur noch Justin Timberlake als Solokünstler weltweit erfolgreich. Lance ist mittlerweile Inhaber eines eigenen Labels und fördert Nachwuchsbands. JC wirkt in verschiedenen Musikproduktionen mit, Joey verdient sein Geld mit kleineren Auftritten in Filmen und TV-Shows und Chris hat sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.
Justin Timberlake ist der einzige "NSYNCler" der bis heute als Solokünstler Erfolg hat. Sein Song "Can't stop the Feeling" bringt ihm 2016 sogar eine Oscar-Nominierung ein. Außerdem hat Justin auch Glück in der Liebe: Seit 2012 ist er mit Jessica Biel verheiratet, die ihm drei Jahre später einen gemeinsamen Sohn schenkt.
Auch Lance Bass sieht man noch immer auf einigen roten Teppichen. So richtig groß imBusiness ist er allerdings nicht mehr. Er ist mittlerweile Inhaber eines eigenen Labels, fördert Nachwuchsbands und versucht sich ab und zu als Schauspieler.
Ganz von der Bildoberfläche ist auch JC Chasez nicht verschwunden. Bis 2012 sitzt er in der Jury von "America's Best Dance Crew". Musikalisch gibt es von ihm auch 2015 noch etwas auf die Ohren - da allerdings nur als Gastinterpret.

26


Mehr zum Thema

Star-News der Woche