90210

Gelungener Auftakt

Lange wurde das Spin-off "90210" erwartet. Am Dienstagabend wurde die Serie nun erstmalig in den USA ausgestrahlt - und sorgte für traumhafte Einschaltquoten

90210

90210

Die wohl berühmteste Postleitzahl der Welt ist zurück - zumindest im amerikanischen Fernsehen. Dort startete am 2. September das Spin-off von "Beverly Hills 90210".

Beverly Hills

Bilder aus der zweiten Staffel

Die ganze Clique von "Beverly Hills 90210"
Die Jungs von "Beverly Hills 90210": Steve Sanders, Dylan McKay und Brandon Walsh
Ein gemütlicher Mädchen-Plausch in der Schulpause: Donna Martin, Kelly Taylor, Emily Valentine und Andrea Zuckerman
Wenn es drauf ankommt, halten Brenda und Brandon zusammen, wie Pech und Schwefel

16

Bereits im Vorfeld gab es heiße Diskussionen, ob dieses Projekt Erfolg haben könne und ob eine Neuauflage von den Zuschauern angenommen werden würde. Doch allen Schwarzsehern zum Trotz konnte "90210" voll überzeugen. 4,9 Millionen Zuschauer saßen am Dienstagabend vor dem Fernseher und schauten sich den zweistündigen Pilotfilm an. In der wichtigen Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen wollten 2,6 Millionen Zuschauer die Neuauflage nicht verpassen.

Für den Privatsender "CW" sind diese Einschaltquoten ein riesiger Erfolg: Das Ergebnis war die beste Premiere einer TV-Serie seit Gründung des Senders vor zwei Jahren. "CW"-Chefin Dawn Ostroff wird somit auch weiterhin den Chefsessel besetzen - bei einem Misserfolg wäre ihre Position in dem nicht sonderlich erfolgreichen Sender sehr schwierig geworden.

jgl

Star-News der Woche

Gala entdecken