Drehkilos
© Reflex / Concorde Filmverleih Drehkilos

50 Cent "Es war richtig hart"

50 Cent nahm für eine Rolle innerhalb weniger Wochen über 25 Kilo ab. Nun erzählt der US-Rapper von seinen Qualen

Der amerikanische Rapper 50 Cent hat für eine Filmrolle über 25 Kilo abgenommen. Wie er das geschafft hat? Er verzichtete neun Wochen lang auf feste Nahrung und stand täglich drei Stunden auf dem Laufband.

"Als ich begann, Gewicht zu verlieren, sagte mein Manager zu mir: 'Du solltest zum Arzt gehen.' Ich wollte das aber nicht, weil ich genauso aussehen wollte, wie ich mir das ausgemalt hatte. Ich sah in den Spiegel und hatte das Gefühl, dass ich noch mehr abnehmen muss", sagte der Rapper laut der "Huffington Post".

Im Sport-Drama "Things Fall Apart" spielt der Rapper den krebskranken Footballspieler Deon. Da ein Freund von ihm in jungen Jahren ebenfalls an Krebs starb, wollte der Rapper besonders authentisch wirken.

"Ich begann zu rennen, um meinen Appetit zu unterdrücken. Zum Ende wurde es dann richtig hart. Ich dachte: Wenn ich nicht nah genug an dem Bild bin, das ich von meinem sterbenden Freund habe, dann werde ich der Geschichte nicht gerecht."

Da die Dreharbeiten zu "Things Fall Apart" aber schon wieder abgeschlossen sind, bringt der amerikanische Rapper wieder seine stolzen 100 Kilo auf die Waage.

Für seinen neuen Kinofilm hat 50 Cent seinem Körper einiges zugemutet - hoffentlich bringt der Andrang auf die Kinokassen 2011 dann auch den gewünschten Erfolg.

kvs