50 Cent

Kampf den Tattoos

50 Cent hat die Nase voll von seinen vielen Tattoos: Der Gangster-Rapper will als seriöser Schauspieler durchstarten - und da stellt sein Körperschmuck ein echtes Problem dar

50 Cent

wandelt auf neuen Pfaden: Statt seiner Musik steht für den 34-Jährigen momentan seine Karriere als Schauspieler im Vordergrund. Und für die tut er so einiges: Der Rapper hat sich einen Teil seiner charateristischen entfernen lassen, weil diese am Set von "Things Fall Apart" und "Twelve" zum echten Problem wurden.

Star-Tattoos

Tiefgehende Leidenschaft

Nein! Chrissy Teigen hat doch nicht etwa ihre schöne Rückseite so verunstaltet? Und wer ist dieser Typ an ihrer Seite, der sich scheinbar für ein Partner-Tattoo mit ihr entschieden hat? Bei der Aktion handelt es sich zum Glück um einen Scherz. Damit zahlt das Model es Ehemann John Legend heim, der vorher mit einem weiblichen Fan tanzte.
Tattoo Nummer zwei für Brooklyn Beckham. Dieses Mal hat er sich für das Motiv eines Fotoapparats entschieden. Passend, da Brooklyn leidenschaftlich gerne fotografiert.
Auf Instagram hat Prince Jackson einen Clip des Tattoos gepostet, das sich jetzt auf seiner rechten Wade befindet: Ein schwarzer Anzug, glitzernde Schuhe und Handschuhe, ein leuchtend rotes Hemd, sein typischer Hut und ausgebreitete Flügel; all das sind Bestandteile einer detaillierten Michael-Jackson-Tätowierung.
Tattoo-Künstler Mark Mahoney hatte sie alle, ob David Beckham, Angelina Jolie, Johnny Depp oder Rihanna und nun auch Brooklyn Beckham, der sein allererstes Tattoo stechen lässt. 

216

Gangster-Rapper 50 Cent, hier mit Bette Midler, will als seriöser Schauspieler durchstarten.

Gangster-Rapper 50 Cent, hier mit Bette Midler, will als seriöser Schauspieler durchstarten.

Auf "allhiphop.com" erklärt der Grammy-Gewinner: "Ich saß vier Stunden in der Maske ehe es losgehen und ich meine Rolle spielen konnte. Also habe ich sie von meinem rechten Arm entfernen lassen."

Bislang sieht es so aus, als würden sich die Opfer von 50 Cent, der mit bürgerlichem Namen heißt, bezahlt machen: Er hat einen Part in "Streets of Blood" bekommen, einem Drama, an dem auch und mitwirken. Auf sämtliche Tattoos will 50 Cent für seine Hollywoodkarriere allerdings nicht verzichten - besonders am Herzen liegt ihm sein Körperschmuck auf dem Rücken.

gsc

Star-News der Woche